StartseiteAktuellesNachrichtenBrasilien plant neues Programm zur Internationalisierung der Hochschulbildung

Brasilien plant neues Programm zur Internationalisierung der Hochschulbildung

Berichterstattung weltweit

Die brasilianische Regierung hat ein neues Programm zur Förderung der Internationalisierung der Hochschulen angekündigt, das diesen mehr Freiheiten bei der Entwicklung eigener Internationalisierungsstrategien bieten soll.

Wie PIE-News berichtet wird das neue Programm der brasilianischen Förderagentur für den Hochschulbereich CAPES (Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior) „Mais Ciência, Mais Desenvolvimento“ (Mehr Wissenschaft, Mehr Entwicklung) im Juli dieses Jahres offiziell vorgestellt. Es löst die bestehende „Initiative Ciências Sem Fronteiras“ (Wissenschaft ohne Grenzen) ab.

Laut PIE-News wird es im Vergleich zu seinem Vorgänger weniger zentral gelenkt sein und den Hochschulen und Univertäten mehr Freiheiten bei der Ausgestaltung eigener Internationalisierungsstrategien einräumen. Dadurch soll der Ausbau und die Vertiefung von bilateralen Hochschulpartnerschaften gefördert werden. Die Mittel für das Programm werden im Rahmen des Haushalts für das Jahr 2018 bewilligt.

Zum Nachlesen

Quelle: PIE-News Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger