StartseiteAktuellesNachrichtenBritisch Council: Studie zur Rolle von Interesse an ausländischen Kulturen für einen Auslandsaufenthalt von chinesischen Studierenden

Britisch Council: Studie zur Rolle von Interesse an ausländischen Kulturen für einen Auslandsaufenthalt von chinesischen Studierenden

Berichterstattung weltweit

Mit einer großangelegten Studie, die unter anderem auf zwei Befragungen in den Jahren 2019 und 2021 beruht, hat der British Council versucht, die Bedeutung des kulturellen Interesses von chinesischen Studierenden an einem Land auf die Entscheidung für ein Auslandsaufenthalt während des Studiums zu bemessen. Im Gegensatz zu Großbritannien und den USA sind Länder wie Japan, Frankreich und Deutschland sowohl in kultureller Hinsicht als auch als Studienort beliebter geworden.

Die Ergebnisse legen nahe, dass das Interesse an einer ausländischen Kultur die Wahrscheinlichkeit für einen Studienaufenthalt im Ausland erhöht. Zudem wird das entsprechende Land von dieser Gruppe häufiger als favorisiertes Zielland genannt, als von der Gesamtheit der Befragten. Allerdings spielen auch andere Faktoren, wie etwa Rahmenbedingungen und Forschungsstärke in den verschieden Fachbereichen, eine ebenso große Rolle bei der Entscheidung für das Zielland eines Auslandsaufenthalts.

Das Vereinigte Königreich hat die USA im Vergleich zur Vorläufer Studie von 2016 als beliebtestes Zielland abgelöst; vermutlich auch aufgrund der politischen Spannungen zwischen China und den Vereinigten Staaten. Insgesamt hat das Interesse an anglophonen Ländern laut der Studie nachgelassen und andere Staaten – darunter auch Deutschland – haben bei den beliebtesten Zielländern aufgeholt. Der Wunsch nach einem Studienaufenthalt im Ausland ist bei den Befragten zwischen 2016 und 2019 insgesamt gestiegen, was besonders auf das wachsende Interesse außerhalb der Metropolen zurückzuführen sei. Die Werte für 2021 sind vermutlich aufgrund der COVID-19-Pandemie deutlich niedriger.

Neben den dem Vereinigten Königreich, den USA und Deutschland enthält die Studie Ergebnisse zu Australien, Frankreich, Japan, Kanada und Südkorea.

Zum Nachlesen

Quelle: PieNews / British Council Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA China Republik Korea (Südkorea) Deutschland Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger