StartseiteAktuellesNachrichtenChina und Neuseeland vertiefen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

China und Neuseeland vertiefen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Berichterstattung weltweit

Beim fünften Treffen der gemeinsamen Kommission für Wissenschafts- und Technologiekooperation äußerten sich beide Länder zufrieden mit der bisherigen Kooperation und bekräftigten den Wunsch nach einer Ausweitung gemeinsamer Forschungsvorhaben mit der Unterzeichnung eines Abkommens.

Bei dem Treffen am 2. März im Peking wurden sowohl bereits bestehende Vorhaben gewürdigt, als auch Pläne für die zukünftige Zusammenarbeit formuliert. Dabei betonten Vertreter beider Regierungen die Relevanz von Technologien und Innovationen für die wirtschaftliche Entwicklung. Beide Seiten äußerten zudem den Wunsch, langfristige Kooperationsprojekte durchzuführen.

Mit dem bisherigen Fortschreiten gemeinsamer strategischer Forschungsprojekte in den drei vorrangigen Bereichen Ernährungssicherheit, Wasserressourcen sowie nichtübertragbare Krankheiten zeigten sich beide Partner zufrieden und erklärten, die Kooperationen darüber hinaus intensivieren zu wollen. Gleichzeitig prüften die Teilnehmer der Kommission Möglichkeiten für weitere, größer angelegte Forschungsvorhaben. Zum Abschluss des Treffens unterzeichneten beide Länder eine Vereinbarung über eine Fünfjahres-Roadmap für die chinesisch-neuseeländische Wissenschafts- und Technologiekooperation (2018-2022).

Zum Nachlesen

Quelle: Ministerium für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: China Neuseeland Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger