StartseiteAktuellesNachrichtenChina-Woche an der Universität Trier - Gemeinsam mit Gästen aus Fernost auf dem Weg des Wissens

China-Woche an der Universität Trier - Gemeinsam mit Gästen aus Fernost auf dem Weg des Wissens

Die Universität Trier beteiligt sich mit einer China-Woche vom 3. bis 7. Mai am deutsch-chinesischen Jahr der Wissenschaft und Bildung.

China mit deutschen Augen, Deutschland mit chinesischen Augen: Der Titel einer Fotoausstellung könnte zugleich das Motto für die China-Woche sein, die vom 3. bis zum 7. Mai an der Universität Trier stattfindet. Das Programm stellt persönliche Begegnungen und wissenschaftlichen Austausch in den Mittelpunkt, spricht aber nicht nur Universitätsmitglieder an, sondern alle, die sich für China interessieren. Neben der besagten Ausstellung, die fotografische Eindrücke von deutschen Austauschstudenten in China sowie von chinesischen Studenten in Deutschland gegenüberstellt, werden Musik,  Filme, Spiele, Wettbewerbe, Schnupperkurse und Vorträge geboten. Studenten können sich über ein Studium oder einen Aufenthalt in China informieren. Außerdem wird eine Delegation von chinesischen Hochschulvertretern erwartet.

Universitätspräsident Prof. Peter Schwenkmezger eröffnet die China-Woche am Montag, 3. Mai, 18 Uhr, im Foyer des A/B-Gebäudes. Am Dienstag kann man sich in Spiel und Wettbewerb mit chinesischen Studenten messen, sich in Kalligraphie einweisen lassen und sich über Studienaufenthalte in China informieren. Am Mittwoch berichten Experten aus der Praxis über Erfahrungen, Probleme und Chancen in den Wirtschaftsbeziehungen zu China. Ein Einstieg in die chinesische Sprache wird in einem Schnupperkurs vermittelt. Informationen aus erster Hand kann man sich am Donnerstag bei Präsentationen und Einzelgesprächen mit Mitarbeitern von International Offices aus neun verschiedenen chinesischen Hochschulen einholen. Der Besuch dieser Delegation ist Teil einer Informationsreise, die die rheinland-pfälzischen Hochschulen gemeinsam für ihre chinesischen Partneruniversitäten organisieren. Einblicke in die fernöstliche Alltagskultur und der Film „Das Badehaus“ runden das Donnerstag-Programm ab.

Die Trierer Universität ist geradezu prädestiniert, eine China-Woche im Rahmen des deutsch-chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung unter dem Slogan „Gemeinsam auf dem Weg des Wissens“ durchzuführen, unterhält sie doch vielfältige Kontakte nach China. Seit 1987 besteht eine Verbindung zur Universität Wuhan, 2007 wurde ein Kooperationsabkommen mit der  Universität Xiamen geschlossen. Ein Jahr später öffnete das Konfuzius-Institut an der Uni Trier seine Türen. Mit 125 Studenten ist die chinesische Gruppe die zweitgrößte ausländischer Studenten in Trier.

Die China-Woche ist ein Kooperationsprojekt von Lehrenden und Studierenden im Fach Sinologie, der Hochschulgruppe der chinesischen Studierenden, dem Konfuzius-Institut, der Professur für Politik und Wirtschaft Chinas, dem CineAStA und dem Studierendenwerk unter Koordination des Akademischen Auslandsamtes der Universität Trier. Sie wird von der Hochschulrektorenkonferenz aus Mitteln des Bundesministeriums für Forschung und Bildung gefördert.

Quelle: Universität Trier Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: China Themen: Bildung und Hochschulen Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger