StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsche Länder in der Entwicklungspolitik auf der Messe FAIR HANDELN 2019

Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik auf der Messe FAIR HANDELN 2019

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Globales Lernen, faire Beschaffung und Partnerschaften in alle Welt: Die Deutschen Länder stellen vom 25. bis 28. April 2019 ihr entwicklungspolitisches Engagement auf der Messe FAIR HANDELN in Stuttgart vor.

Die Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik sind zu Gast am Stand 3D72 des Staatsministeriums Baden-Württemberg in Halle 3. Der Messeauftritt der Deutschen Länder gibt Einblicke in die vielfältige entwicklungspolitische Arbeit der Deutschen Länder. Die Länder werden seitens des World University Service – Deutsches Komitee e. V. (WUS) unterstützt, der unter anderem das Portal Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik betreibt.

Die Messe FAIR HANDELN wird von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und der Landesmesse Stuttgart veranstaltet. Sie präsentiert diverse Angebote, Organisationen und Produkte des Fairen Handels, der Entwicklungszusammenarbeit, des nachhaltigen Tourismus sowie des nachhaltigen Finanzwesens und der verantwortlichen Unternehmensführung (CSR). Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet Fachveranstaltungen und wichtige Informationen für Verbraucher/-innen. So findet währende der Messe am 27. April 2019 auch die Entwicklungspolitische Landeskonferenz Baden-Württembergs „Weltbürger: gefragt!“ statt. Die Landeskonferenz berät jährlich über die Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik. Rückfragen an: World University Service e. V., Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik, Ansprechpartnerin: Anne-Sophie Tramer, Tel. 0611 944 6170, E-Mail: portal(at)wusgermany.de

Quelle: World University Service (WUS) - Deutsches Komitee e. V. Redaktion: von Portal der Länder In der Entwicklungspolitik Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger