StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäische Plattform für Bürgerforschung online

Europäische Plattform für Bürgerforschung online

Berichterstattung weltweit

Unter Federführung des Museums für Naturkunde Berlin wurde gemeinsam mit 14 anderen Partnern eine Citizen Science Plattform entwickelt, in der Bürgerwissenschaft europaweit gedacht wird. Die digitale Plattform EU-Citizen.Science stellt Best-Practice-Beispiele und Ressourcen für die Initiierung, Planung und Durchführung von bürgerwissenschaftlichen Projekten zusammen. Vision der Plattform ist es, die Bürgerwissenschaft zu fördern und die Beteiligung an der Forschung auszubauen, sowie die Vernetzung der Beteiligten auf europäischer Ebene zu stärken.

Citizen Science (Bürgerforschung) bindet die Öffentlichkeit in jeder Phase des Forschungsprozesses aktiv in die wissenschaftliche Forschung ein: von der Definition der Forschungsfragen bis hin zur Erstellung und Sammlung wissenschaftlicher Daten und deren Analyse. Citizen Science generiert neues Wissen und unterstützt damit Wissenschaft und Forschung, politische Entscheidungsträger und die Gesellschaft als Ganzes wirkungsvoll. Als wichtiger Baustein von Open Science eröffnet sie allen Mitgliedern der Gesellschaft die Möglichkeit, eine aktive Rolle in der Forschung, der Innovation und der Entwicklung einer evidenzbasierten Politik auf lokaler, nationaler und EU-Ebene zu übernehmen.

EU-Citizen.Science hat zum Ziel, zentraler Bezugspunkt für jeden zu werden, der ein bürgerwissenschaftliches Projekt einrichtet oder betreibt: Praktiker und Forscherinnen, Pädagogen, die Forschungscommunity und Bürgerinnen und Bürger sowie jeden, der bürgerwissenschaftliche Projekte unterstützt – wie etwa politische Entscheidungsträger und Fördereinrichtungen. Die Plattform stellt auch für die an den Ergebnissen Interessierten – Entscheidungsträger und die Gesellschaft als Ganzes – Informationen zur Verfügung.

Auf der Plattform gibt es die Möglichkeit, nach bürgerwissenschaftlichen Projekten in ganz Europa zu suchen; nach Titeln, Schlüsselwörtern, Ländern oder Forschungsthemen. Nach der Anmeldung kann ein Profil der eigenen bürgerwissenschaftlichen Projekte erstellt und mit anderen Projektinitiatoren in Kontakt getreten werden. Außerdem eröffnet sich die Möglichkeit, an neuen Projekten mitzuarbeiten. Es ist nicht notwendig, Erfahrung in Citizen Science mitzubringen. Die Plattform ermöglicht auch Neueinsteigern einen Zugang und manche Projekte können auch bequem von zu Hause aus gemacht werden. EU-Citizen.Science verfolgt die neuesten Nachrichten und Trends im Bereich Citizen Science, die regelmäßig in einem Blog veröffentlicht werden. In einem ersten Blog-Eintrag geht es um Citizen Science in Zeiten von Corona.

Quelle: Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Geistes- und Sozialwiss. Geowissenschaften Information u. Kommunikation Innovation Lebenswissenschaften Physik. u. chem. Techn. Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger