StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäische Union fördert Karrierechancen von jungen Forschenden und Austausch von akademischem Personal

Europäische Union fördert Karrierechancen von jungen Forschenden und Austausch von akademischem Personal

Berichterstattung weltweit

Die EU-Kommission unterstützt mit insgesamt 89 Millionen Euro die Ausbildung und Karriereentwicklung von mehr als 700 exzellenten Forschenden. Zudem stellt sie 72 Millionen Euro für Projekte zum Austausch von akademischen Personal bereit, um die Mobilität zwischen Hochschulen und dem Privatsektor zu fördern.

Aus dem Programm COFUND der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA) werden 13 regionale, nationale und internationale Programme der Doktoranden- und der Postdoktorandenausbildung gefördert. Damit wird die Forschung in einem breiten Spektrum von Disziplinen unterstützt, von der Entdeckung von Medikamenten oder medizinischen Geräten bis hin zu Quantentechnologien, Nanotechnologie oder Pflanzenwissenschaften. Insgesamt profitieren rund 700 exzellente Forschende aus ganz Europa von der Förderung, 52 davon aus Deutschland. Die Länder mit den meisten ausgewählten Projekten sind Spanien, Irland und Finnland.

Zudem werden 71 MSCA Staff Exchanges Projekte mir 72 Millionen Euro gefördert. Davon profitieren 655 Einrichtungen in 84 Ländern, darunter 157 aus dem Privatsektor. Mit den Projekten wird die Mobilität von  Forschungspersonal für einen Zeitraum von einem bis zwölf Monaten pro Mitarbeiter zwischen kooperierenden Organisationen aus verschiedenen Disziplinen und Ländern gefördert.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission Redaktion: von Felix Kessinger, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger