StartseiteAktuellesNachrichtenFinnisches Projekt soll Zahl der internationalen Studierenden verdreifachen

Finnisches Projekt soll Zahl der internationalen Studierenden verdreifachen

Berichterstattung weltweit

Das Projekt Edunation hat das Ziel, 100.000 internationale Studierende – vor allem aus dem asiatischen Raum – für ein Studium in Finnland zu begeistern.

Im Jahr 2015 waren etwa 30.000 ausländische Studierende an finnischen Universitäten eingeschrieben. Diese Zahl soll künftig verdreifacht werden. Dazu wurde Anfang des Jahres durch das Onlineportal Study Advisory das Projekt Edunation gestartet. In enger Kooperation mit finnischen Hochschulen möchte Edunation 100.000 internationale Studierende für ein Studium in Finnland begeistern.

Dazu möchte Edunation gemeinsam mit den beteiligten Universitäten Verfahren vereinfachen und für den Bildungsstandort Finnland werben. Das Hauptaugenmerk des Projektes liegt auf dem asiatischen Raum, da der weltweit größte Anteil internationaler Studierender aus diesem Erdteil stammt. Edunation wird daher neben dem Hauptsitz in Tampere auch eine Repräsentanz in Hong Kong unterhalten.

Die Tatsache, dass Finnland plant, in diesem Herbst Studiengebühren für EU-Ausländer einzuführen, wird von den Betreibern des Portals nicht als Hemmnis betrachtet: Die geplanten Gebühren seien im internationalen Vergleich niedrig und hätten dadurch keine abschreckende Wirkung, gab Sami Puttonen, Managing Director bei Study Advisory gegenüber PIE News an.

Zum Nachlesen

Quelle: Edunation / PIE News Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Finnland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger