StartseiteAktuellesNachrichtenFranzösische Exzellenzinitiative: Weitere Jury-Entscheidungen für fünf Hochschulstandorte

Nachrichten

Französische Exzellenzinitiative: Weitere Jury-Entscheidungen für fünf Hochschulstandorte

Berichterstattung weltweit

Für fünf Hochschulverbünde stand ein abschließendes Urteil der Jury zur Wiederaufnahme in die nationale Exzellenzförderung Idex bzw. deren Verstetigung noch aus. Der Hochschulverbund Sorbonne Université erhielt am 19. März 2018 als einziger Bewerber ein abschließend positives Urteil.

In den Jahren 2011 und 2012 wurden in der ersten von zwei Förderrunden acht Standorte für die Förderung im Rahmen der französischen Exzellenzinitiative Idex ausgewählt. Mit den zusätzlichen staatlichen Mitteln sollten sie sich zu Forschungsuniversitäten von Weltrang entwickeln und erhielten hierfür jährlich Zinsen in Höhe von 24 bis 32 Millionen Euro aus jeweils 700 bis 950 Millionen Euro Kapitalanlagen.

Im Mai 2016 wurden die Standorte hinsichtlich einer möglichen Verstetigung der Förderung evaluiert. Für die Standorte Straßburg, Bordeaux und Aix-Marseille wurde das Exzellenzlabel für die dort aus mehreren Einrichtungen entstandenen Volluniversitäten entfristet. Die drei Pariser Standorte Sorbonne Université, Paris Sciences et Lettres und Paris-Saclay hatten sich nach Einschätzung der Jury noch nicht genug weiterentwickelt und erhielten daher lediglich eine Verlängerung der vorläufigen Förderung. Die Standorte Toulouse und Sorbonne-Paris-Cité wurden 2016 negativ evaluiert. Ihre Förderung wurde eingestellt und sie mussten das Exzellenzlabel Idex abgeben. Ihnen wurde jedoch ermöglicht, sich mit einem komplett überarbeiteten Projekt im Rahmen der Entfristungsprüfung der drei probeweise verlängerten Verbünde erneut zu bewerben.

Wie nun das zuständige Generalsekretariat für Investitionen mitteilte, wurde dem Jury-Urteil entsprechend die Förderung von Sorbonne Université und damit die jährlichen Zinsausschüttungen verstetigt. Paris Sciences et Lettres sowie Paris-Saclay erhalten weitere 30 Monate Verlängerung vor einem abschließenden Urteil. Sorbonne-Paris-Cité hat sich nach einer Umstrukturierung und mit weniger Partnern unter dem Titel „Université de Paris“ erfolgreich neu beworben und wird nun für vier Jahre als neuer Verbund in die Exzellenzförderung aufgenommen. Der Standort Toulouse wurde erneut negativ bewertet und ist damit definitiv vom Exzellenzlabel ausgeschlossen. Die beteiligten Akteure hätten sich nicht an einem „wirklichen, den Zielen der Idex-Förderlinie entsprechendem Transformationsprozess“ beteiligt, so das Generalsekretariat für Innovationen.

In der zweiten Förderrunde 2016 waren zudem die Verbünde Université de LyonUniversité Côte d’Azur sowie die Universität Grenoble Alpes für eine vierjährige Idex-Finanzierung ausgewählt.

Zum Nachlesen

Quelle: Educpros.fr Redaktion: von Kathleen Schlütter, Deutsch-Französische Hochschule Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger