StartseiteAktuellesNachrichtenGroßbritannien fördert Ausbau der Catapult-Innovationszentren

Großbritannien fördert Ausbau der Catapult-Innovationszentren

Berichterstattung weltweit

Umgerechnet mehr als 243 Mio. EUR werden zusätzlich zu bereits bewilligten Mitteln in vier Catapult-Zentren investiert.

Am 23. Oktober hat die britische Regierung bekannt gegeben, weitere 243 Mio. EUR in vier Catapult-Innovationszentren zu investieren. Zu den geförderten Einrichtungen gehören das Catapult Digital, das Catapult Medicines Discovery, das Catapult Future Cities und das Catapult Transport Systems. Die Entscheidung ist Teil der Industriestrategie und erhöht die Finanzierung der britischen Catapult-Zentren für die kommenden fünf Jahre auf umgerechnet 1,1 Milliarden EUR. Das Catapult-Programm wird seitens der Regierung als essenzieller Bestandteil für das Ziel gesehen, im Jahr 2027 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Forschung und Entwicklung aufzuwenden.

Mit der Förderung sollen die Catapult-Innovationszentren für Zukunftsstädte und Verkehrssysteme verstärkt miteinander kooperieren, um künftige Herausforderungen im Verkehrssektor zu adressieren: etwa die Dekarbonisierung sowie den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Big Data. Das Catapult für Digitales unterstützt die britische Industrie bei der Entwicklung von KI-Anwendungen, dem Ausbau von 5G sowie Augmented und Virtual Reality. Das Catapult für Arzneimittelforschung widmet sich der Entwicklung neuer Technologien, um Medikamente schneller zum Patienten zu bringen.

Zum Nachlesen

Quelle: GOV.UK Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Förderung Lebenswissenschaften Mobilität Information u. Kommunikation Innovation Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger