StartseiteAktuellesNachrichtenGroßbritannien verabschiedet Internationalisierungsstrategie für Forschung und Innovation

Großbritannien verabschiedet Internationalisierungsstrategie für Forschung und Innovation

Berichterstattung weltweit

Wissenschaftsminister Skidmore bekräftigt das Bestreben Großbritanniens, Forschung und Entwicklung weiterhin auf globaler Ebene voranzutreiben.

Großbritannien hat eine neue Internationale Strategie für Forschung und Innovation verabschiedet, die International Research and Innovation Strategy. Das gab der britische Staatsminister für Wissenschaft, Chris Skidmore, am Dienstag beim EUREKA Global Innovation Summit in Manchester bekannt. Skidmore zufolge bekenne sich das Land damit zu internationalen Forschungspartnerschaften.

Darüber hinaus kündigte der Minister drei Förderwettbewerbe im Umfang von umgerechnet insgesamt 4,6 Mio. EUR an, mit denen britische Beteiligungen an EUREKA-Initiativen gefördert werden sollen, die darauf abzielen, Innovationen zur Marktreife zu bringen und Unternehmen und Innovatoren stärker miteinander zu vernetzen. Dabei handelt es sich um die folgenden Wettbewerbe:

  • GlobalStars: Aufruf von Singapur, den Niederlanden und Großbritannien mit den Schwerpunkten Medizintechnik, intelligente Mobilität und Logistik sowie Advanced Manufacturing in Höhe von 1,15 Mio. EUR.
  • Smart Manufacturing Cluster: Aufruf in Höhe von 2,3 Mio. EUR für FuEuI-Projekte im Bereich des Advanced Manufacturing.
  • Artificial Intelligence and Quantum: Gemeinsamer Aufruf von Österreich, Belgien, Kanada, Israel, Dänemark, Spanien, der Schweiz, Südkorea, der Türkei und Großbritannien zu Künstlicher Intelligenz und Quantentechnologien in Höhe von 1,15 Mio. EUR.

Die International Research and Innovation Strategy ist Teil der Industriestrategie des Landes und soll dafür sorgen, dass Großbritannien weiter führend in der Erforschung neuer Technologien bleibt. Bis 2027 will Großbritannien die FuE-Ausgaben auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anheben; 2017 lag dieser Wert bei 1,7 Prozent.

Zum Nachlesen

Quelle: GOV.UK Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) EUREKA Themen: Innovation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger