StartseiteAktuellesNachrichtenHuawei eröffnet Forschungszentrum im französischen Cluster Sophia Antipolis

Huawei eröffnet Forschungszentrum im französischen Cluster Sophia Antipolis

Wie die Onlineplattform DGAP-News berichtet, hat das chinesische Telekommunikationsunternehmen Huawei in der vergangenen Woche ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum im französischen Wissenschaftspark Sophia Antipolis eröffnet.

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Frankreich ist das insgesamt siebzehnte, das der chinesische Konzern in Europa unterhält. Hauptaufgabe wird die technische Weiterentwicklung von Hard- und Softwarekomponenten für Smartphones sein. Das neue Zentrum in Sophia Antipolis ist ein wichtiger Teil der Europa-Strategie von Huawei, die vor allem Investitionen in Forschung und Entwicklung vorsieht.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie im Volltext auf den Internetseiten von DGAP-News (siehe Link oben).

Quelle: DGAP-News Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Information u. Kommunikation Netzwerke Infrastruktur Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger