StartseiteAktuellesNachrichtenIndien: Kooperationsmöglichkeiten in der Berufsbildung mit Bundesstaat Delhi

Indien: Kooperationsmöglichkeiten in der Berufsbildung mit Bundesstaat Delhi

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 2. Juni 2016 besuchte die Regierung der indischen "Union Territory National Capital Region" das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Manish Sisodia, stellvertretender Ministerpräsident des Unionsterritoriums, leitete die Delegation aus dem Bundesstaat Delhi. Die Initiative zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen iMOVE erörterte mit den Gästen mögliche Kooperationen in der Berufsbildung, vor allem im Servicesektor.

An dem Treffen nahmen auf deutscher Seite das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Zentralstelle für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) und iMOVE teil. Den Besuch der indischen Gäste organisierten GOVET und die indische Botschaft in Berlin.

GOVET gab den Gästen einen Überblick über das duale Berufsbildungssystem in Deutschland und über die Entwicklung der deutsch-indischen Kooperation in diesem Feld.

iMOVE sprach mit den Gästen über mögliche Kooperationsfelder. Denn im Bundesstaat Delhi sieht der stellvertretende Ministerpräsident Sisodia große Defizite in der Qualifizierung und Beschäftigungsfähigkeit der Bevölkerung. Als einen wichtigen Sektor benennt Sisodia beispielsweise den Bereich Dienstleistungen.

Das iMOVE-Büro Indien führt das Gespräch mit Vertretern des Unionterritoriums im Juni in Neu-Delhi fort.

Quelle: iMOVE Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Indien Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger