StartseiteAktuellesNachrichtenInternationales Forschungsprojekt "LevelUp" zu Energiepark in Ghana bekommt Förderzusage

Internationales Forschungsprojekt "LevelUp" zu Energiepark in Ghana bekommt Förderzusage

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Nach über vier Jahren an Planung und Antragsstellung ging zum 28.07.2022 das interdisziplinäre Projekt „LevelUp“ (Gesamtbudget ca. 3,8 Mio. €) mit der Förderzusage durch das BMBF offiziell an den Start. Unter Federführung der Hochschule für Fortswirtschaft Rottenburg (HFR) wird nun in Zusammenarbeit mit der University of Energy and Natural Resources (UENR) in Sunyani, Ghana, sowie mehrerer deutscher sowie ghanaischer Konsortialpartner ein innovativer und erneuerbarer Energiepark entstehen.

Unter Federführung der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR)  wird nun in Zusammenarbeit mit der University of Energy and Natural Resources (UENR) in Sunyani, Ghana, sowie mehrerer deutscher sowie ghanaischer Konsortialpartner ein innovativer und erneuerbarer Energiepark entstehen. Dabei sollen technische Komponenten wie eine solare Trocknungsanlage, Biomassevergasung, ein Biomassefermenter sowie eine Absorptionskältemaschine am Standort der UENR realisiert und optimiert werden. Durch die energetische Verwertung von agrar- und forstwirtschaftlichen Reststoffen wird dabei Strom, Kälte und Kochgas zur Verfügung gestellt, um den Campus sowie die umliegenden Gebiete mit nachhaltiger Energie und einer sauberen Alternative zum gesundheitsgefährdenden Kochen auf offenen Feuerstellen zu versorgen. Zudem werden den Biomasse Lieferanten wertvolle Dünger sowie Biokohle aus dem Prozess für die Aufwertung ihrer Anbauflächen zur Verfügung gestellt, ganz im Sinne einer Kreislaufwirtschaft.

Die Ausstattung der Anlage mit entsprechender Sensorik, die Optimierung der Prozesse zur Anpassung an die lokalen Gegebenheiten, Brennstoffe und den damit verbundenen Leistungsschwankungen sowie ein umfangreiches Schulungsprogramm für alle lokalen Beteiligten komplettieren das umfangreiche Aufgabenpaket, dem sich das Konsortium in den nächsten drei Jahren stellen wird.

Neben den beteiligten Hochschulen sind auf europäischer Seite die Novis GmbH aus Tübingen, die AHT Syngas Technology aus Ratingen sowie die NeyerBrainworks GmbH aus Bludenz, Österreich am Projekt beteiligt. Auf ghanaischer Seite unterstützen neben der UENR, die das Projekt mit einem bedeutenden Eigenanteil erst ermöglicht, weitere Unternehmen wie Abellon Clean-Energy Ghana Ltd, Oti Yeboah Complex Ltd. (Sägewerk), Zoomlion Co Ltd. (Müllentsorgung und Transport), GRATIS Foundation (Landwirtschaftliche Produkte), Green Water Hut (NGO), die nationale Energy und Forestry Commission sowie das Sunyani Municipal Assembly das Vorhaben.

LevelUp“ wird in den nächsten Jahren zahlreichen Doktorandinnen und Doktoranden, sowohl Studierenden beider Universitäten vermehrt die Möglichkeit bieten, an einer nachhaltigen Lösung der instabilen Energieinfrastruktur des Landes, vor allem in den zahlreichen netzfernen Regionen mitzuarbeiten und innovative Konzepte für eine Integration von Energie-, Land-, Forst- und Holzwirtschaft nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft zu entwickeln.

Quelle: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg via idw Redaktion: von Felix Kessinger, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ghana Themen: Energie Förderung Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger