StartseiteAktuellesNachrichtenInternationalisierung von Spitzenclustern: BIO.NRW-Chinaprojekt zur Förderung empfohlen

Internationalisierung von Spitzenclustern: BIO.NRW-Chinaprojekt zur Förderung empfohlen

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung empfiehlt das Cluster für Biotechnologie Nordrhein-Westfalen BIO.NRW zur Förderung bei der „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ mit einem NRW-Chinaprojekt.

Zur Erschließung neuer Märkte und Kooperationen wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Förderung zur „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken‟ ausgeschrieben. Das Cluster für Biotechnologie NRW wurde hierbei mit seinem Antrag „NRW-China Kooperationen: Eine strategische Perspektive für innovative Life Science KMU Wertschöpfungsketten‟ vom BMBF zur Förderung empfohlen.

Im Rahmen dieses Projektes, mit den Zielregionen Sichuan und Jiangsu, arbeitet das Cluster für Biotechnologie NRW mit den chinesischen Partnerorganisationen „Sichuan Province Medical Industry Association‟ und der „China Medical City‟ zusammen. Zielsetzung dieses Projektes ist es, die internationalen Chancen im chinesischen Markt für sämtliche Akteure entlang der Wertschöpfungskette zu erhöhen und ein deutsch-chinesischen Kompetenznetzwerk zu etablieren.

Der Branchenfokus liegt hierbei auf Forschungskooperationen und der Markterschließung in den Bereichen der pharmazeutischen, diagnostischen und medizintechnischen Biotechnologie. Interessierte Partner sind willkommen, sich unmittelbar mit dem Cluster in Verbindung zu setzen. 

Quelle: BIO.NRW Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Themen: Netzwerke

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger