StartseiteAktuellesNachrichtenKooperation mit Kanada: Vereinbarung eines gemeinsamen Max Planck UBC Centre for Quantum Materials

Kooperation mit Kanada: Vereinbarung eines gemeinsamen Max Planck UBC Centre for Quantum Materials

2011 nimmt das Max Planck UBC Centre for Quantum Materials an der

University of British Columbia in Vancouver seine Arbeit auf. Als

"Startschuss" haben der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Dr.

Peter Gruss, und der Präsident der University of British Columbia, Prof.

Dr. Stephen Toope, am 4. Oktober 2010 in München ein Memorandum of

Understanding unterzeichnet.

Bereits seit mehreren Jahren arbeiten Wissenschaftler der Max-Planck- Gesellschaft und der University of British Columbia (UBC) zusammen. Insbesondere das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart (Prof. Bernhard Keimer) und das Advanced Materials and Process Engineering Laboratory (AMPEL) in Vancouver (Prof. George A. Sawatzky) möchten die gemeinsame Forschung vertiefen und weitere Max-Planck-Institute und Einrichtungen der UBC einbinden. Als Plattform für dieses Vorhaben bietet sich die Gründung eines Max Planck Centers an.

"Quantum Materials" heißt das zukunftsweisende Forschungsfeld, in dessen Rahmen interdisziplinär Physiker, Chemiker und Materialwissenschaftler die Quanteneigenschaften komplexer Materialien erforschen werden. Neben einem Wissenschaftsprogramm, das insbesondere durch einen gemeinsamen Workshop 2009 am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung vorbereitet wurde, sind regelmäßige Tagungen geplant. Daneben sollen der Austausch von Doktoranden sowie die gemeinsame Ausbildung von Doktoranden der UBC und der International Max Planck Research Schools ein zentrales Element der Zusammenarbeit bilden.

Das neue Max Planck UBC Centre for Quantum Materials wird finanziell von der Max-Planck-Gesellschaft und dem Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) gefördert. Seitens der UBC soll die Finanzierung zum Großteil aus einer privaten Förderung eines neuen UBC Institute of Quantum Matter erfolgen.

Das "Leading Team" des Centers bilden Prof. Dr. Bernhard Keimer, Direktor am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung und Prof. Dr. George Sawatzky, Leiter des Advanced Materials and Process Engineering Laboratory an der University of British Columbia. 4. Oktober 2010 Das Max Planck UBC Centre for Quantum Materials ist das dritte Max Planck Center, neben der CSICMPG Research Unit "Convivencia" in Madrid und dem Indo Max Planck Center for Computer Science in Indien.

Kontakt
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hofgartenstraße 8
80539 München
Postfach 10 10 62
80084 München
Tel.: +49 (0)89 - 2108 - 1276
Fax: +49 (0)89 - 2108 - 1207
E-Mail: presse(at)gv.mpg.de  

Leiterin Wissenschaftskomm.:
Dr. Christina Beck
Tel.: +49 (0)89 - 2108 - 1275

Pressesprecherin / Leiterin Unternehmenskomm.:
Dr. Felicitas von Aretin
Tel.: +49 (0)89 - 2108 -1227

Chefin vom Dienst:
Barbara Abrell
Tel.: +49 (0)89 - 2108 - 1416

Quelle: Max-Planck-Gesellschaft Redaktion: Länder / Organisationen: Kanada Themen: Infrastruktur Physik. u. chem. Techn. Engineering und Produktion

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger