StartseiteAktuellesNachrichtenPhilippinen gründen eigene Weltraumorganisation

Philippinen gründen eigene Weltraumorganisation

Berichterstattung weltweit

Raumfahrtbehörde soll Forschung und Entwicklung vorantreiben und internationale Kooperationen anberaumen.

Wie das Wissenschaftsmagazin Nature berichtet, hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte die Einrichtung der Philippine Space Agency bewilligt. Das entsprechende Gesetz trat am 8. August in Kraft. Die Weltraumagentur wird alle raumfahrtbezogenen Aktivitäten und Maßnahmen der Regierung bündeln, die derzeit auf mehrere Einrichtungen verteilt sind.

Zu den Aufgaben der Agentur gehören die Themen nationale Sicherheit, Gefahrenmanagement, Klimaschutz sowie Forschung und Entwicklung von Satellitentechnik, der Ausbau der privaten Raumfahrtindustrie und internationale Kooperationen. Das Startbudget beträgt umgerechnet rund 17,2 Mio. Euro; die fortlaufende Finanzierung erfolgt über den Staatshaushalt und einen neu eingerichteten Raumfahrtentwicklungsfonds, der über die nächsten fünf Jahre jährlich etwa 34,4 Mio. Euro beisteuern wird.

Zum Nachlesen

Quelle: Nature Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Philippinen Themen: Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger