StartseiteAktuellesNachrichtenPISA-Studie 2015: Singapur führt weltweites Schulranking an

PISA-Studie 2015: Singapur führt weltweites Schulranking an

Berichterstattung weltweit

Am 6. Dezember 2016 wurde in London die aktuelle Internationale Schulleistungsstudie PISA der OECD vorgestellt. Schwerpunkt waren dieses Mal die Naturwissenschaften. In dieser sowie in den beiden weiteren Kategorien Mathematik und Lesekompetenz belegte Singapur jeweils den ersten Platz.

Das „Programme for International Student Assessment“ (PISA) untersucht, inwieweit Schülerinnen und Schüler gegen Ende ihrer Pflichtschulzeit Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben, die es ihnen ermöglichen, an der Wissensgesellschaft teilzuhaben. Mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren haben in 72 Ländern und Regionen an der jüngsten Erhebung teilgenommen. 

Im Schwerpunktbereich Naturwissenschaften schneidet Singapur besser ab als alle anderen Teilnehmerländer, gefolgt von Japan, Estland, Finnland und Kanada. Im Bereich Mathematik belegten Singapur, Hongkong (China), Macau (China), Chinesisch Taipeh und Japan die ersten fünf Plätze. Die besten Ergebnisse bei den Lesekompetenzen erreichten Singapur, Kanada, Hongkong (China), Finnland und Irland.

Ein weiteres Kriterium der Studie war die Chancengerechtigkeit in der Bildung. Hier schnitten Kanada, Dänemark, Estland, Hongkong (China) und Macau (China) besonders gut ab.

Schülerinnen und Schüler in Deutschland erzielen in allen von PISA getesteten Bereichen Ergebnisse leicht über dem OECD-Durchschnitt. Eine ausführliche Darstellung zum deutschen Abschneiden finden Sie in der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (siehe unten).

Eine ausführliche Zusammenfassung der Ergebnisse sowie die vollständige Studie PISA 2015 Ergebnisse (Band I). Exzellenz und Chancengerechtigkeit in der Bildung sind online in deutscher Sprache verfügbar. Band II ist in englischer Sprache erschienen: PISA 2015 Results (Volume II): Policies and Practices for Successful Schools.

Zum Nachlesen

Reaktionen weltweit auf die Veröffentlichung der Ergebnisse der PISA-Studie:

Quelle: OECD Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: OECD Global Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger