StartseiteAktuellesNachrichtenSchwedischer Forschungsrat verantwortet vier neue nationale Forschungsprogramme

Schwedischer Forschungsrat verantwortet vier neue nationale Forschungsprogramme

Berichterstattung weltweit

Der schwedische Forschungsrat bereitet den Start von vier neuen nationalen Forschungsprogrammen vor. Diese befassen sich mit den Folgen der Digitalisierung, Kriminalität, Segregation sowie Viren und Pandemien. Die Programmlaufzeiten erstrecken sich über 10 Jahre. Die ersten Ausschreibungen im Rahmen der Forschungsprogramme werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 eröffnet.

Der Schwedische Forschungsrat (Swedish Research Council) verantworten bereits die nationalen Forschungsprogramme zu antimikrobieller Resistenz sowie zu Migration und Integration. Im Rahmen des schwedischen Forschungs- und Innovationsgesetzes für die Jahre 2021-2024 werden viere weitere nationale Forschungsprogramme hinzu kommen. Die ersten Aufrufe zur Forschungsförderung im Rahmen der neuen Programme werden im Frühjahr 2022 erwartet, die ersten Projekte sollen zum Jahreswechsel 2022/2023 starten.

Das Ziel der breit angelegten und langfristigen Forschungsprogramme ist es, Akteure mit unterschiedlichen Kenntnissen, Kompetenzen und Aufgaben zusammenzubringen, um gemeinsam an der Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen zu arbeiten. Die Forschenden aus allen wissenschaftlichen Disziplinen dürfen ihre Forschungsvorhaben innerhalb der Themenbereiche und auf der Grundlage einer strategischen Forschungsagenda eigenständig definieren und planen, wobei multidisziplinäre und interdisziplinäre Forschung begrüßt wird.

Außerdem sollen die nationalen Forschungsprogramme dazu beitragen, sowohl eine engere Verbindung zwischen Hochschulbildung und Forschung zu etablieren, als auch den Nutzen von Forschungsergebnissen für die Gesellschaft zu erhöhen. Darüber hinaus sollen sie eine Verbindung zu internationalen Forschungsprogrammen herstellen und die schwedische Beteiligung an den europäischen Programmen stärken.

Zum Nachlesen

Quelle: Swedish Research Council Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Schweden Themen: Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger