StartseiteAktuellesNachrichtenSommerschule "Energieeffizienz. Internationales Projektmanagement. Von der Theorie zur Praxis."

Sommerschule "Energieeffizienz. Internationales Projektmanagement. Von der Theorie zur Praxis."

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Von der ersten Idee für ein Forschungsprojekt bis zur erfolgreichen Projektrealisierung in interdisziplinären multinationalen Teams – mit einer Sommerschule zu internationalem Projektmanagement vom 13. bis zum 17. Juni in Wien bringt das EU-Projekt IncoNet EaP junge Forscher und Projektmanager aus der EU und den Länder der Östlichen Partnerschaft zusammen, die sich mit Energieeffizienz beschäftigen. Die Bewerbungsfrist endet am 21. April 2016.

EU-Fördermöglichkeiten im Rahmen von Horizont 2020 und Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen stehen im Mittelpunkt des Trainings.

Die Teilnehmer lernen Ziele und Strukturen der EU-Forschungsrahmenprogramme kennen und erfahren, wie man internationale Forschungsprojekte plant, gestaltet und durchführt. Sie lernen, wie Projektanträge evaluiert werden, wie erfolgreiches Projektmanagement in interdisziplinären multinationalen Teams funktioniert und wie Projektergebnisse öffentlich bekannt gemacht und wirtschaftlich genutzt werden können.

Die Kurssprache ist Englisch.

Nur noch bis kommende Woche können sich junge Forscher und Projektmanager aus dem Bereich Energieeffizienz bewerben. Die Teilnahme ist kostenlos. Auch die Kosten für Reise und Unterkunft werden von den Veranstaltern getragen (Reisekosten werden rückerstattet).

Aufgrund des enormen Interesses aus den Ländern der östlichen Partnerschaft laden die Organisatoren nun insbesondere Interessierte aus den EU-Mitgliedsstaaten ein, sich noch bis zum 21. April 2016 zu bewerben.

Link zur Webseite der Sommerschule  und zur Onlinebewerbung.

Kontakt

Carmen Heidenwolf

ZSI - Zentrum für Soziale Innovation GmbH
Centre for Social Innovation
Linke Wienzeile 246
A-1150 Wien
Tel.  +43 1 495044253
Fax: +43 1 4950442
E-Mail: heidenwolf(at)zsi.at

Redaktion: von Stephanie Franke Länder / Organisationen: EU Armenien Aserbaidschan Georgien Moldau Ukraine Weißrussland Themen: Energie Förderung sonstiges / Querschnittsaktivitäten Mobilität

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger