StartseiteAktuellesNachrichtenStädte der Zukunft durch deutsch-indische Forschungskooperationen lebenswerter gestalten

Städte der Zukunft durch deutsch-indische Forschungskooperationen lebenswerter gestalten

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Beteiligung an der indischen Leitmesse 3rd Smart Cities India markiert die dritte Etappe der internationalen Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow“. Fünf deutsche Forschungsnetzwerke werben in Indien um internationale Partner für nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte.

Fünf deutsche Forschungsnetzwerke der internationalen BMBF-Kampagne „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow“ werben vom 10. bis zum 12. Mai 2017 auf der Messe „3rd Smart Cities India“ in New Delhi mit maßgeschneiderten Angeboten um internationale Partner für gemeinsame Stadtentwicklungsprojekte.

Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte der deutschen Netzwerke zielen darauf ab, Städte in Asien lebenswerter zu gestalten, nachhaltig und effizient zu entwickeln und damit auch sauberer und gesünder zu machen. Angeboten werden innovative Systemlösungen z.B. für eine verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz sowie für die erhöhte Akzeptanz von städtebaulichen Veränderungen durch integrative Planung.

Enorme Herausforderungen bei der nachhaltigen Stadtentwicklung in Indien

Die Herausforderungen bei der nachhaltigen Stadtentwicklung in Indien gelten als enorm. Indien wird 2030 China als bevölkerungsreichstes Land der Welt ablösen. Bereits heute ist die Infrastruktur indischer Städte nicht ausreichend, um die stark wachsende städtische Bevölkerung angemessen zu versorgen und die Umweltbelastungen durch Smog, Abwasser und Abfall zu mäßigen. Gleichzeitig wachsen das Konsumverhalten der Städter und der Bedarf an Energie und neuem Wohnraum.

Deutschland gilt als ein bevorzugter Partner bei der nachhaltigen Stadtentwicklung in Indien, die von der Regierung unter Narendra Modi mit verschiedenen Schwerpunkt-Programmen wie der „100 Smart Cities Mission“ und „AMRUT“ mit knapp 15 Milliarden Euro gefördert wird.

Dritte Etappe der Kampagne „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow

Die Beteiligung an der Messe 3rd Smart Cities India ist die dritte Etappe der aktuellen internationalen Forschungsmarketingkampagne „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie bietet 10 exzellenten Forschungsnetzwerken eine Plattform, ihre innovativen Projekte für nachhaltige Stadtentwicklung im Ausland zu präsentieren und sich weltweit mit starken Partnern zu vernetzen.

Bisher wurden bereits internationale Netzwerke auf dem German Science Day in Ho Chi Minh-Stadt in Vietnam und auf der US-amerikanischen Leitmesse „Smart Cities NYC 17“ in New York, USA, geknüpft. Weitere Aktivitäten sind in China, Indien, USA, Vietnam und Kolumbien geplant.

Research in Germany – Land of Ideas

Die Kampagne ist Teil des BMBF-Aktionsbündnisses Forschungsmarketing und als wichtige Maßnahme innerhalb der Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung verankert. Ziel ist es, Deutschland unter dem Dach von „Research in Germany“ als attraktives Land für Bildung, Forschung und Innovation noch bekannter und die Zugänge zum Forschungsstandort Deutschland im Ausland sichtbarer zu machen. Der DLR Projektträger betreut die internationale Kampagne im Auftrag des BMBF.

Kontakt:

Jennifer Neumann
DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel: +49 (0)228 3821 2006
E-Mail: shaping-the-future(at)dlr.de

Quelle: DLR Projektträger / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: Indien Themen: Netzwerke Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger