StartseiteAktuellesNachrichtenStrategieforum für Internationale FuE-Zusammenarbeit: Europäische Forschungsprogramme müssen internationaler werden

Strategieforum für Internationale FuE-Zusammenarbeit: Europäische Forschungsprogramme müssen internationaler werden

Berichterstattung weltweit

Das Strategieforum für Internationale Zusammenarbeit SFIC bemängelt in einer kürzlich erschienenen Stellungnahme die rückläufige Beteiligung außereuropäischer und assoziierter Staaten an Horizont 2020 und fordert dazu auf, Hemmnisse abzubauen.

Das Strategic Forum for International Science and Technology Cooperation (SFIC) berät den Europäischen Rat und die Kommission zu Fragen der Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung. Im Rahmen dieser Tätigkeit veröffentlichte SFIC, anlässlich der Zwischenevaluierung des aktuellen europäischen Forschungsrahmenprogramms Horizont 2020 und der Planung des Nachfolgeprogramms FP9, seine Stellungnahme zum aktuellen Stand der internationalen Kooperationen in der europäischen Forschungsförderung.

In dem Bericht "SFIC opinion on international cooperation in the context of the mid-term review of Horizon 2020 and the preparation of the 9th EU Framework Programme for Research and Innovation" bemängelt das Strategieforum, dass der Grad der Internationalisierung deutlich zurückgegangen ist. Im 7. Forschungsrahmenprogramm, dem Vorläufer von Horizont 2020, lag die Beteiligung von Partnern aus assoziierten Staaten und dem außereuropäischen Ausland noch bei 4,9 Prozent. Unter Horizont 2020 ist diese Quote auf 2,4 Prozent gesunken. SFIC fordert eine tiefgehende Analyse dieser Entwicklung, um ihr bei der weiteren Ausgestaltung von Horizont 2020 und der Planung des neunten Rahmenprogramms für Forschung und Innovation (FP9) entgegenzuwirken.

Zum Nachlesen

Quelle: Science|Business, ERA Portal Austria Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Global Themen: Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger