StartseiteAktuellesNachrichtenVERSATILE: Projektantrag für neue Herausforderungen in der Lehre bei Sonderausschreibung im Programm Erasmus+ bewilligt

VERSATILE: Projektantrag für neue Herausforderungen in der Lehre bei Sonderausschreibung im Programm Erasmus+ bewilligt

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Covid-19-Pandemie stellte die Hochschulen vor die Herausforderung, von Präsenz- auf Online- und Hybrid-Lehre umstellen zu müssen und mit dem Wegfall der physischen Mobilität von Studierenden und Lehrenden umzugehen. Als Reaktion auf diese neue Situation fördert das Programm Erasmus+ für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union durch eine Sonderausschreibung Projekte, die Bildungs- und Ausbildungssysteme besser für Online-Lernen und Fernlehre wappnen.

Ein gemeinsamer Projektantrag der Hochschule Rhein-Waal und anderen Partnerinnen und Partnern mit dem Titel „VERSATILE – Virtual Education Readiness Semester – Adaptive Toolbox for an International Learning Experience“ wurde nun bewilligt.

VERSATILE befasst sich mit den neuen Herausforderungen in der Lehre, indem es notwendige Bausteine für ein kollaboratives Online-Auslandssemester in Form eines Leitfadens für Online-Lehrmethoden, eines Modellcurriculums von Team-Taught-Modulen in den Sozialwissenschaften und Richtlinien für eine administrative Infrastruktur entwickelt, testet und evaluiert. An der Hochschule Rhein-Waal werden die Studiengänge „International Business and Management” und „International Relations” involviert. Die entwickelten Bausteine können über die Pandemie hinaus genutzt werden, Studierenden eine praktikable Alternative zur physischen Mobilität bieten und schaffen so langfristige Möglichkeiten zur Internationalisierung im eigenen Land. Das Projekt ermöglicht eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern und gibt anderen Hochschulen Richtlinien für die Entwicklung kollaborativer Online-Lern- und Lehrumgebungen an die Hand.

Neben der Hochschule Rhein-Waal sind die University of Derby (Großbritannien), die Masaryk University (Tschechien) und die Tampere University of Applied Sciences (Finnland) an dem Projekt beteiligt.

Quelle: Hochschule Rhein-Waal/ IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger