StartseiteAktuellesTermineInternationales Symposium über Konflikte zum Land und globaler Wandel

Internationales Symposium über Konflikte zum Land und globaler Wandel

Zeitraum: 01.12.2016 - 02.12.2016 Ort: Berlin Land: Deutschland

Konflikte um Land sind Thema eines internationalen Symposiums am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin vom 1. bis 2. Dezember 2016. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa, Lateinamerika, Subsahara-Afrika, den USA und Kanada präsentieren dort ihre Forschungen zu verschiedenen Weltregionen und diskutieren über theoretische Ansätze. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Um Anmeldung wird online gebeten.

Vier Themengebiete stehen beim internationalen Symposium „Conflicts over land and global change“ im Mittelpunkt: Räumlichkeit; Staat, Autorität und Staatsbürgerschaft; Arbeitsbeziehungen; soziale Bewegungen. Das Symposium bringt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus unterschiedlichen Weltregionen zusammen; Ziel ist es, den Austausch konzeptioneller Ansätze zu fördern und empirische Befunde zu vergleichen.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Nachwuchsgruppe „Globaler Wandel – lokale Konflikte? Landkonflikte in Lateinamerika und Subsahara-Afrika im Kontext interdependenter Transformationsprozesse“ (GLOCON) befassen sich mit dem Zusammenhang von globalem Wandel und lokalen Konflikten um Land. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Kontakt:

Lydia Galonska
ZI Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin
E-Mail: lgalonska(at)zedat.fu-berlin.de

Veranstaltungszeit und -ort:

1. bis 2. Dezember 2016 (Beginn am 1. Dezember um 13.00 Uhr)

Harnack-Haus
Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft
Ihnestraße 16–20
14195 Berlin

Quelle: Freie Universität Berlin Redaktion: Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger