StartseiteFörderungNachrichtenFrance 2030: Neue Förderbekanntmachung zu 5G- und 6G-Telekommunikationsnetzen

France 2030: Neue Förderbekanntmachung zu 5G- und 6G-Telekommunikationsnetzen

Berichterstattung weltweit

Im Rahmen der “Nationalen Beschleunigungsstrategie für 5G und die Netze der Zukunft” gibt die französische Regierung den Startschuss für eine neue Projektausschreibung (AAP).

5G und künftige Technologien für Telekommunikationsnetze gehören zu den Märkten, die zur Bewältigung wichtiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen können und die von der französischen Regierung deshalb als prioritär eingestuft wurden. Um das Potenzial dieser Technologien auszunutzen und Frankreich an die Spitze der neuen digitalen Nutzungsmöglichkeiten zu bringen, hat die französische Regierung am 6. Juli 2021 eine Beschleunigungsstrategie zu dem Thema ins Leben gerufen (Stratégie nationale d’accélération sur la 5G et les réseaux du futur).   

Diese Beschleunigungsstrategie wird von der Generaldirektion für Unternehmen (Direction générale des Entreprises, DGE) des Wirtschaftsministeriums geleitet. Bis 2025 stehen bis zu 735 Millionen Euro aus "France 2030" zur Verfügung, um folgende Ziele zu erreichen:

  • bis 2025 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen; 
  • das Wachstum des 5G-Marktes in Frankreich begleiten und bis 2025 ein Marktvolumen von 15 Milliarden Euro erreichen;  
  • die Exportfähigkeit innovativer französischer KMU fördern, damit diese bis 2025 mehr als die Hälfte ihres Umsatzes mit dem Exportgeschäft erzielen;  
  • die wissenschaftliche Exzellenz und internationale Sichtbarkeit Frankreichs in diesem Bereich stärken.  

Im Rahmen der Beschleunigungsstrategie wurden bereits 11 Spitzenforschungsprojekte im Bereich Telekommunikation und 29 Projekte im Bereich 5G-Souveränität zur Förderung ausgewählt. Die aktuelle Projektausschreibung ist bereits die dritte zur Umsetzung der Beschleunigungsstrategie. Bis zum 28.02.2024 sollen Projekte in den folgenden Bereichen ausgewählt und gefördert werden:

  • Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, um zukünftige Veränderungen von 5G-Technologien zu antizipieren und die Entwicklung von 6G-Technologien voranzutreiben – mit einem Fokus auf folgenden Aspekten: Beseitigung technologischer Hürden, Edge Computing, Herausforderungen im Zusammenhang mit den Ansprüchen an Konnektivität, Sicherheit der Netze, Integration von Künstlicher Intelligenz und verteiltem maschinellem Lernen;  
  • Entwicklung souveräner Lösungen für sichere und zuverlässige Telekommunikationsnetze – u. a. Software, Hardware und Dienste, Edge Cloud, angeschlossene 5G-Endgeräte;  
  • Verbesserung der ökologischen Auswirkungen von Telekommunikationsnetzen – u.a. Kontrolle des Energieverbrauchs der Netze und Ökodesign von Geräten. 

Zum Nachlesen 

Quelle: gouvernement.fr Redaktion: von Sylvie Rijkers-Defrasne, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Förderung Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger