StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: CyberFactory#1 - Schlüsselfähigkeiten für Chancen und Bedrohungen der Fabrik der Zukunft

Verbundprojekt: CyberFactory#1 - Schlüsselfähigkeiten für Chancen und Bedrohungen der Fabrik der Zukunft

Laufzeit: 01.06.2019 - 31.05.2022 Förderkennzeichen: 01IS18061E
Koordinator: Brandenburgisches Institut für Gesellschaft und Sicherheit gemeinnützige GmbH

Im Projekt Cyberfactory#1 werden Schlüsselfähigkeiten entwickelt, mit denen sich die Fabrik der Zukunft kontinuierlich an wechselnde Randbedingungen anpassen und sich stetig optimieren kann, und mit denen ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber physischen und IT-technischen Gefährdungen gesteigert wird. Im Projekt arbeiten auf europäischer und nationaler Ebene industrielle Endanwender, Entwickler und Lösungsanbieter aus den Bereichen Fertigungsautomatisierung und IT-Sicherheit sowie Forschungspartner aus verschiedenen technischen und sozialwissenschaftlichen Gebieten zusammen, um folgende Schüsselfähigkeiten zu entwickeln und an realistischen Anwendungsfällen zu demonstrieren und zu validieren: - Verfahren zur Modellierung und Simulation der Fabrik der Zukunft als Netzwerk interagierender "digitaler Zwillinge" von technischen Anlagen und sonstigen Akteuren, um mit deren Hilfe Entwurf, Test und Validierung von Optimierungs- und Resilienzkomponenten zu ermöglichen und Entscheidungsprozesse während des Betriebs der Fabrik der Zukunft zu unterstützen, - Methoden für die automatisierte kontinuierliche Optimierung der Fertigung anhand von Echtzeitdaten über Material, Menschen und Maschinen in der Fabrik der Zukunft, inklusive der Optimierung der Mensch-Maschine-Zusammenarbeit und der autonomen Rekonfiguration von Produktionsprozessen, - Methoden zur Steigerung der Widerstandsfähigkeit der Fabrik der Zukunft durch automatisierte Erkennung von Abweichungen, robustes maschinelles Lernen und Mechanismen zur assistierten oder autonomen Reaktion auf erkannte Anomalien. Das BIGS wird im Forschungsprojekt CF#1 inhaltlich zum einen bei der Modellierung von Fabrik-Ökosystemen und menschlichen Verhaltens involviert sein, und zum anderen bei der Identifizierung und Klassifizierung von Cyber-Ereignissen zur perspektivischen Einordnung der Cyber-Risikobewertung. Darüber hinaus koordiniert das BIGS in leitender Funktion die Veröffentlichung und Verwertung von Projektergebnissen.

Verbund: CyberFactory#1 Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Kanada Spanien Finnland Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Portugal Türkei Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger