StartseiteLänderAfrikaÄgyptenScience Diplomacy Capital for Africa: Neue Initiative für Wissenschaftsdiplomatie gestartet

Science Diplomacy Capital for Africa: Neue Initiative für Wissenschaftsdiplomatie gestartet

Berichterstattung weltweit

Am 8. Juli ist auf Bestreben des südafrikanischen Wissenschaftsministeriums DST und Forschungsrates CSIR die Initiative "Science Diplomacy Capital for Africa" gestartet. Ihr Ziel ist die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit in Afrika und darüber hinaus.

Mit Beginn des internationalen Jahres der Grundlagenforschung für nachhaltige Entwicklung der UNESCO wurde in Südafrika offiziell die Initiative "Science Diplomacy Capital for Africa“ gestartet. Vor Vertreterinnen und Vertretern vieler afrikanischer Staaten sowie multilateraler Organisationen wurde die neue Initiative am 8. Juli in Pretoria vorgestellt. Ziel der Wissenschaftsdiplomatie-Initiative ist es, die Zusammenarbeit in ganz Afrika und darüber hinaus zu fördern, um technologische Innovationen zum Nutzen der Menschheit einzusetzen. Dazu sollen diplomatische Vertretungen, nationale, regionale und lokale Regierungen, Wissenschaftsräte, Universitäten, Institutionen sowie der Privatsektor und die Zivilgesellschaften der verschiedenen Länder zusammengebracht werden, um gemeinsam Lösungen für die drängendsten globalen Herausforderungen zu finden.

Zunächst ist eine dreijährige Entwicklungsphase vorgesehen, bevor die Initiative ab 2025 in eine eigene Rechtsform überführt wird, um langfristig einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Wissenschaften in Afrika zu leisten.

Zum Nachlesen

Quelle: africasciencediplomacy.org Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ägypten Algerien Angola Äquatorialguinea Äthiopien Benin Botsuana Burkina Faso Burundi Cabo Verde Côte d'Ivoire Dschibuti Eritrea Eswatini Gabun Gambia Ghana Guinea Guinea-Bissau Kamerun Kenia Kongo Kongo, Demokratische Republik Lesotho Liberia Libyen Madagaskar Malawi Mali Marokko Mauretanien Mauritius Mosambik Namibia Niger Nigeria Region Ostafrika Region südliches Afrika Region Westafrika Ruanda Sambia Senegal Sierra Leone Simbabwe Somalia Südafrika Sudan Südsudan Tansania Togo Tschad Tunesien Uganda Zentralafrikanische Republik Global Themen: sonstiges / Querschnittsaktivitäten Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger