StartseiteLänderAfrikaAfrika: Weitere LänderCLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Einfluss des Klimawandels und Anpassungsmaßnahmen

CLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Einfluss des Klimawandels und Anpassungsmaßnahmen

Laufzeit: 01.07.2020 - 30.06.2023 Förderkennzeichen: 03SF0598D
Koordinator: United Nations University - Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS)

Die jüngsten Klimatrends und der prognostizierte Klimawandel in Niger zeigen einen Temperaturanstieg, erhöhte Verdunstungsraten und eine potenziell erhöhte Variabilität der Niederschläge. Diese werden auf lange Sicht die bereits bestehenden Herausforderungen im Zusammenhang mit Überschwemmungen, Dürren und Hitzewellen noch verschärfen. Klima und Wetter spielen eine wichtige Rolle bei der Planung, dem Entwurf, dem Betrieb und der Instandhaltung neuer Entwicklungen und Infrastrukturen. Investoren, Projektspender, Facility Manager und Entscheidungsträger sind zunehmend besorgt über die Widerstandsfähigkeit neuer Entwicklungen oder Projekte gegenüber neuen Bedrohungen durch Klimawandel und Extremwetter. Allerdings sind die Informationen und Instrumente, die zum Verständnis und zur Bewertung der Auswirkungen langfristiger Veränderungen des Klimas und extremer Wetterbedingungen für die Konzeption, die Planung und den Betrieb neuer Infrastruktur für Niger erforderlich sind, im Allgemeinen rar. Das Ziel des UNU-EHSS-Teilprojekts ist es, das Risiko, dem die verschiedenen Sektoren (Energie, Wasser und Landwirtschaft) innerhalb der vorgeschlagenen Systemlösung durch klimabedingte Gefahren ausgesetzt sind, zu bewerten. Dies wird sowohl bei der Ressourcenallokation als auch bei Anpassungsentscheidungen (Standortwahl, Systemauslegung, Materialauswahl, Betriebsverfahren usw.) unter aktuellen und langfristigen Klimabedingungen berücksichtigt. Der Ansatz wird ein detailliertes Verfahren zur Bewertung der Auswirkungen des Klimawandels entwickeln und testen, das sowohl das Klimarisiko der vorgeschlagenen Lösung quantifiziert als auch mögliche Anpassungsstrategien, die umgesetzt werden könnten, bewertet und empfiehlt.

Verbund: RETO-DOSSO Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Niger Themen: Förderung Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger