StartseiteLänderAfrikaAfrika: Weitere LänderCLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Nachhaltige Wasserversorgung

CLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Nachhaltige Wasserversorgung

Laufzeit: 01.07.2020 - 30.06.2023 Förderkennzeichen: 03SF0598E
Koordinator: Technische Universität München

Der Ressourcenkonsum steigt weiter weltweit, vor allem in der bebauten Umwelt und in Städten. Radikal innovative und integrierte Lösungsansätze sind dringend notwendig um Klimaschutz und –Anpassung effektiver umzusetzen. Das Water-Energy-Food (WEF) Nexus Konzept ist ein vielversprechender integrierter Lösungsansatz. Dezentrale urbane Wasserrückgewinnung und –Wiederverwertung ist eine Schlüsselgelegenheit in der Operationalisierung des WEF Nexus. Ziel ist ein Pilotprojekt im Rahmen einer Klimaanpassungsstrategie mit nachhaltiger Wasserversorgung (Trink- sowie Nutzwasser) gekoppelt an eine Untersuchung des Potentials der Wasserrückgewinnung und –Wiederverwertung mit integrierter Ressourcenrückgewinnung anhand der Fallstudie des Sekundarschulcampus des Dorfs NGonga in der Region Dosso in Niger zu entwickeln und umzusetzen. Das Projekt wird mittels geografischer Informationssysteme (GIS) alternative Entwicklungsszenarien mit zeitgemäßen Technologieoptionen als Basis für eine partizipative Multi-Interessensträger Diskussion visualisieren um das Co-Design/-Creation des Pilotprojekts zu befähigen. Indem das Projekt nachhaltig aufbereitetes Trinkwasser sowie Nutzwasser für verschiedene lokale Anwendungen (‚fit-for-purpose’) bereitstellt wird in einem Modell-Maßstab ein Ertragsstrom generiert der einen Public-Private-People-organisierten Betrieb ermöglichen soll. Das Potential der integrierten Ressourcen-Rückgewinnung z.B. Biogas und organischer Dünger wird diskutiert werden. Die Hypothese ist, dass ein solches innovatives Rahmenwerk das Fundament eines innovativen Entscheidungsfindungs- und sozio-ökonomischen Governance Modells sein kann, das zur nachhaltigeren Entwicklung von Städten im Klimawandel sowie zur Umsetzung der UN SDGs beitragen kann. Weiter sollen Schlüsselvoraussetzungen für das Operationalisieren des Nexus Ansatzes identifiziert und übertragbare Resultate für andere Regionen mit vergleichbaren Herausforderungen generiert werden.

Verbund: RETO-DOSSO Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Niger Themen: Förderung Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger