Projekte: Uganda

 

Hier finden Sie eine Übersicht zu laufenden und abgeschlossenen Vorhaben der Projektförderung des BMBF mit Beteiligung Ugandas. Aufgeführt werden Vorhaben mit einer Laufzeit bis mindestens zum Jahr 2018. Die Projekte werden in chronologischer Reihenfolge angezeigt (neueste zuerst).

Hinweis: Die Liste enthält sowohl Einzelprojekte, als auch Verbundprojekte, die aus mehreren Teilprojekten bestehen. Die Teilprojekte eines Verbundprojektes sind miteinander verlinkt.

Laufzeit: 01.06.2021 - 30.11.2021 Förderkennzeichen: 01DG21012

Machine Learning zur Vorhersage der Ernteerträge von Kleinbauern

Das Ziel dieses Projektes ist die Definition und die detaillierte Planung eines größeren gemeinsamen Forschungsprojekts, das innovative Ideen und Aspekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Landwirten in afrikanischen Ländern mit höherem...

weiterlesen
Laufzeit: 01.06.2021 - 31.05.2025 Förderkennzeichen: 01DG21038

Verbundprojekt: CAMA, Teilvorhaben: Partnerschaft für nachhaltige Mobilitätslösungen mit Subsahara-Afrika - Zusammenarbeit für aktive Mobiliät in Afrika, Logistik und Verkehr: technologische / digitale Innovationen für Logistiken (u. a....

Zu Fuß gehen und Radfahren, als aktive Mobilität, ist für die nachhaltige Entwicklung der Städte in Subsahara-Afrika unerlässlich. Zahlreiche Universitäten in Subsahara-Afrika bieten Lehr- und Weiterbildungsangebote im Bereich der Verkehrsplanung an....

weiterlesen
Laufzeit: 15.05.2021 - 31.05.2025 Förderkennzeichen: 01DG21021

Verbundprojekt: Innovationen und akademische Ausbildung für integrative ernährungssensible Wertschöpfungsketten in Kenia und Uganda; Teilvorhaben: Entwicklung von Strategien zur Aufwertung von unzureichend genutzten gartenbaulichen Kulturen

Das allgemeine Ziel des Projektes und das Zusammenwirken von Modul 1 (BMBF) und Modul 2 (DAAD) ist die Stärkung der individuellen, organisatorischen und institutionellen Kapazitäten zur Planung und Durchführung problemorientierter, transdisziplinärer...

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2021 - 31.05.2022 Förderkennzeichen: 01DG21014

Verbundprojekt: Einsatz mobiler Technologien zur Prävention von COVID-19-Infektionen bei vulnerablen Müttern im ländlichen Südwesten Ugandas

Bis zum 9. Dezember 2020 gab es in Uganda 23.860 Fälle von COVID-19-Infektionen und 207 Todesfälle, die Infektionsraten steigen. Es gibt auch die Möglichkeit vieler nicht gemeldeter und ungetesteter Fälle aufgrund der begrenzten Nachverfolgung und...

weiterlesen
Laufzeit: 15.01.2021 - 14.01.2022 Förderkennzeichen: 01KA2022

Entwicklung, Synthese und Translation von Evidenz in der COVID-19 Pandemie

CEBHA+, die Collaboration for Evidence-Based Healthcare and Public Health in Africa, ist ein Forschungsnetzwerk zwischen neun Partnerinstitutionen in Äthiopien, Deutschland, Malawi, Ruanda, Südafrika und Uganda. Mit dem Vorhaben sollen bestehende...

weiterlesen
Laufzeit: 15.01.2021 - 14.01.2022 Förderkennzeichen: 01KA2023

Entwicklung, Synthese und Translation von Evidenz in der COVID-19 Pandemie

CEBHA+, die Collaboration for Evidence-Based Healthcare and Public Health in Africa, ist ein Forschungsnetzwerk zwischen neun Partnerinstitutionen in Äthiopien, Deutschland, Malawi, Ruanda, Südafrika und Uganda. Mit dem Vorhaben sollen bestehende...

weiterlesen
Laufzeit: 01.10.2020 - 30.09.2022 Förderkennzeichen: 01DG20013

Verbundprojekt: Kapazitätsaufbau für den Scale-Up von Cleaner Production und Nacherntetechnologien unter Berücksichtigung für eine nachhaltige Entwicklung in Afrika.

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist die Förderung einer schrittweisen Verbesserung der Technologietransferstrukturen bei Mzumbe University (MU) und Uganda Cleaner Production Centre (UCPC), um Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen...

weiterlesen
Laufzeit: 01.08.2020 - 31.07.2023 Förderkennzeichen: 03SF0607A

CLIENT II - Verbundvorhaben Art-D_Grids: Africa Research and Teaching platform for Development - Sustainable Modular Grids for Grid Stability - Methodologie, Institutionenökonomie und betriebliche Überlegungen, Verbundkoordination

In den fachlichen Arbeitspaketen (AP0.1, AP1.2, AP4) befasst sich ECOLOG mit methodologischen Überlegungen zur interdisziplinären Analyse der Robustheit von Infrastruktureinrichtungen im östlichen Afrika, sowie mit der Schnittstelle zwischen...

weiterlesen
Laufzeit: 01.08.2020 - 31.07.2023 Förderkennzeichen: 03SF0607B

CLIENT II - Verbundvorhaben Art-D_Grids: Africa Research and Teaching Platform for Development - Sustainable Modular Grids for Grid Stability: Leistungselektronik, Sensorik, Bildung, Institutionenökonomie/Exp. Wirtschaftsforschung

Im vorgeschlagenen Projekt arbeiten vier Universitäten - Universität Paderborn, Deutschland, Makerere University, Uganda, NM-AIST, Tansania und die University of Witwatersrand, Südafrika -, und ein Forschungsinstitut (ECOLOG-Institut) zusammen, um...

weiterlesen

Eine Initiative vom

Projektträger