StartseiteLänderAfrikaAlgerienArabische Staaten tauschen sich zu Entwicklungspotenzialen und Zusammenarbeit im Bereich Digitalisierung aus

Arabische Staaten tauschen sich zu Entwicklungspotenzialen und Zusammenarbeit im Bereich Digitalisierung aus

Berichterstattung weltweit

Vom 13. bis zum 23. Dezember 2021 kamen Vertreterinnen und Vertreter arabischer Staaten und internationaler Organisationen zusammen, um sich zur gemeinsamen Förderung der digitalen Zusammenarbeit und Entwicklung in der Region abzustimmen.

Der Austausch fand im Rahmen des Digital Cooperation and Development Forum (DCDF) 2021 statt, das von der Economic and Social Commission for Western Asia ESCWA der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit der Liga der Arabischen Staaten und wichtigen Akteuren des World Summits on the Information Society (WSIS) und des Internet Governance Forums (IGF) – darunter die Internationale Fernmeldeunion und verschiedene Einrichtungen und Organisationen der Vereinten Nationen – organisiert wurde.

Das DCDF ermöglichte verschiedenen Interessengruppen und Fachleuten aus den arabischen Ländern in einen Austausch zu treten, um wichtige Fragen der digitalen Entwicklung und Zusammenarbeit zu erörtern. Dabei wurden unter anderem Zusammenhänge zwischen der Informationsgesellschaft, der digitalen Wirtschaft und der Internetverwaltung im Rahmen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung besprochen. Zudem umfasste die Veranstaltung verschiedene Formate zum Beitrag der Region zum WISIS und den UN-Nachhaltigkeitszielen. Ein weiterer Bestandteil des Programms war die sechste arabische IGF-Konferenz.

Die arabischen Länder verständigten sich darauf bei der digitalen Entwicklung in den Bereichen Gesellschaft und Wirtschaft – einschließlich der damit verbundenen Aspekte von Bildung, Forschung, Innovation und Technologie – zusammenzuarbeiten. Ebenfalls wurde das gemeinsame Ziel formuliert, möglichst vielen Menschen einen Zugang zum Internet zu gewähren, den Breitbandausbau zu fördern, im Bereich der Internetverwaltung zu kooperieren, und gemeinsame Interessen weltweit zu vertreten.

Zum Nachlesen

Quelle: ESCWA Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ägypten Algerien Marokko Mauretanien Somalia Sudan Tunesien Bahrain Irak Jemen Jordanien Kuwait Libanon Oman Palästinensische Gebiete Saudi Arabien Syrien Vereinigte Arabische Emirate Global Themen: Bildung und Hochschulen Ethik, Recht, Gesellschaft Information u. Kommunikation Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger