StartseiteLänderAmerikaAmerika: Weitere LänderVerbundprojekt: Personalisierte Therapie der Chagas-Krankheit durch eine molekulare Charakterisierung von Patienten und Parasiten - EULACH16/T020108; Teilvorhaben: Koordination und Datenauswertung

Verbundprojekt: Personalisierte Therapie der Chagas-Krankheit durch eine molekulare Charakterisierung von Patienten und Parasiten - EULACH16/T020108; Teilvorhaben: Koordination und Datenauswertung

Laufzeit: 01.04.2018 - 31.03.2022 Förderkennzeichen: 01DN18025
Koordinator: Universität Heidelberg - Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Heidelberg - Institut für Medizinische Biometrie und Informatik

Im Rahmen des beantragten Projekts wird in einem kooperativen Projekt zwischen Deutschland, Bolivien, Italien und Chile der Einfluss (epi)genetischer Variabilität auf (1) die Effizienz und Toxizität der Behandlung von Chagas-Patienten, (2) die Prognose der Erkrankung (z.B. chronischen Herzvergrößerung) und (3) die Erkrankungsanfälligkeit und die damit verbundenen Todesfälle untersucht. Dabei werden sowohl die genetische und epigenetische Variabilität der Patienten als das Erbgut vom Erreger Trypanosoma cruzi analysiert.

Verbund: Pers_CHAGAS Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Bolivien Chile Italien Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger