StartseiteLänderAmerikaBrasilienDeutsches Wissenschafts- und Innovationshaus São Paulo lädt deutsche Spin-offs und Start-ups zum Wettbewerb Startups Connected ein

Deutsches Wissenschafts- und Innovationshaus São Paulo lädt deutsche Spin-offs und Start-ups zum Wettbewerb Startups Connected ein

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) São Paulo vergibt den Preis in der Kategorie „Nachhaltiges Brasilien“, die sich an Start-ups und Spin-offs richtet, die an einer deutschen Hochschule, Forschungs- oder Innovationseinrichtung gegründet wurden. Bewerben können sich junge Unternehmen die an innovativen Lösungen im Zusammenhang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung arbeiten und daran interessiert sind, auf dem brasilianischen Markt tätig zu werden.

Die Herausforderung ist Teil der fünften Ausgabe des Wettbewerbs Startups Connected, der von der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer (AHK) in São Paulo gefördert und 2016 mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, die Interaktion zwischen Start-ups und konsolidierten Unternehmen aus Brasilien und Deutschland zu fördern. Die vom DWIH vergebene Preis in der Kategorie „Nachhaltiges Brasilien“ ist der einzige, der ein Start-up aus Deutschland auszeichnet.

Um sich an der Auswahl zu beteiligen, müssen deutsche Unternehmensgründungen in der so genannten Frühphase sein und Lösungen für ein oder mehrere UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) entwickeln. Priorität sollten auf folgenden SDGs liegen: Kein Hunger und nachhaltige Landwirtschaft (SDG 2); hochwertige Bildung (SDG 4); bezahlbare und saubere Energie (SDG 7); Industrie, Innovation und Infrastruktur (SDG 9); nachhaltige Städte und Gemeinden (SDG 11); nachhaltige/r Konsum und Produktion (SDG 12) und Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13). Durch ein spezielles Förderprogramm sowie eine Reise nach Brasilien wird das ausgezeichnete Startuo auf die Tätigkeit in Brasilien vorbereitet. Zudem wird es dabei unterstützt, Kontakte zu potenziellen Kunden, Lieferanten und Investoren sowie zur Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit herzustellen.

Deutsche Start-ups können sich bis zum 31. Juli bewerben.

Zum Nachlesen

Quelle: DWIH São Paulo Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Förderung Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger