StartseiteLänderAmerikaBrasilienInternationale Woche an der Universität Vechta

Internationale Woche an der Universität Vechta

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Vom 17. bis 21. Juni 2019 findet an der Universität Vechta erneut die Internationale Woche und Sommerschule zur Demokratiekrise in Lateinamerika statt, die vom International Office in Zusammenarbeit mit den Fächern organisiert wird. Zu dieser Veranstaltung erwartet die Universität 35 internationale Lehrende.

Eröffnet wird die Woche am Montag, 17. Juni 2019 um 18.00 Uhr. Diese sowie alle weiteren Veranstaltungen der Internationalen Woche sind öffentlich.

Parallel lädt die Universität zur Sommerschule „Current Crisis and Perspectives of Democracy in Brazil and Mexico“ ein, die
u. a. mit Studierenden und Lehrenden aus den Partneruniversitäten Universidade Federal da Paraíba (UFPB) in Brasilien und der Universidad Michoacana de San Nicolás de Hidalgo (UMSNH) in Mexiko stattfinden wird.

Neben der Sommerschule werden weitere spezielle Veranstaltungen und Workshops angeboten. Dabei sind unter anderem die Tagung „An intersectional perspective on old and new inequalities: Traditional and alternative concepts of personal relationships and communities“ sowie eine Studiengruppe aus der Ukraine, welche sich unter der Leitung von Dr. André Böhm, Lektor beim Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Thematik „Zwischen Regionalität und Transnationalität. Deutsche Literatur und Landeskunde in regionalem Zuschnitt“ widmen wird.

Quelle: Universität Vechta via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Mexiko Global Themen: Bildung und Hochschulen Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger