StartseiteLänderAmerikaBrasilienOnline-Workshop bringt Akteure der deutschen und brasilianischen Gesellschaft zusammen um erneuerbare Energien zu diskutieren

Online-Workshop bringt Akteure der deutschen und brasilianischen Gesellschaft zusammen um erneuerbare Energien zu diskutieren

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Im 26. und 27. August fand der Online-Workshop "Innovations in Renewable Energies" statt, eine gemeinsame Aktion des Fraunhofer Liaison Office Brazil, der AHK São Paulo, des GiZ, des VDI-Brasil, der Bayerischer Repräsentanz in Brasilien und der Deutschen Botschaft in Brasilia.

Die Veranstaltung hatte mehr als 650 registrierte Teilnehmende und hatte zum Ziel, das deutsche und brasilianische Panorama im Bereich der erneuerbaren Energien zu zeigen, Projekte und Innovationspartner zu identifizieren, sowohl in der Industrie, der angewandten Forschung und Innovation als auch im akademischen Bereich.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Thomas Timm, Geschäftsführer der AHK-São Paulo, Dr. Holger Rapior, Referent für Wirtschaft und Globale Angelegenheit der Deutschen Botschaft in Brasilia und Dr. Bernd Mayer, Referent für öffentlich-private Partnerschaften des GiZ. Die Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages erfolgte durch Herrn Robert Madersdorfer, Vizepräsident des VDI-Brasilien und Geschäftsführer von Lanxess.

Am ersten Tag der Veranstaltung wurden die Übersichten der beiden Länder vorgestellt. Herr Gustavo Ponte hielt einen Vortrag über erneuerbare Energien im brasilianischen Kontext aus der Sicht von EPE. Dr. Bernd präsentierte erneuerbare Energien in der Praxis und die Maßnahmen von Brasilien und Deutschland. Herr Carlos Orlando von ANP zeigte die Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien aus der Sicht des Unternehmens.

Nach dieser ersten Sitzung informierte Herr Eduardo Soriano vom Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation über die Maßnahmen der Regierung im Bereich der erneuerbaren Energien. Herr Bruno Neves von der UNIDO stellte das GEF-Biogasprojekt mit Anwendungen in der brasilianischen Agroindustrie vor. Herr Rafael González, stellte CIBiogás und seine Aktivitäten in diesem Sektor vor. Carlos Cabral zeigte auf, was ANEEL im Bereich der erneuerbaren Energien in Brasilien unternommen hat.

Im nächsten Block ging Herr Rodrigo Régis auf die Strategie des Technologieparks Itaipu in Bezug auf grünen Wasserstoff ein. Anschließend nahm Herr Maurício Barreto teil, der die von Eletrobrás/CEPEL durchgeführten Forschungen im Bereich der Windenergie vorstellte. Zum Abschluss des ersten Tages zeigte Frau Alessandra Feijó von Raízen Energia die in Betrieb befindliche Biogasanlage zur Stromerzeugung, gefolgt von Dr. Jefferson Gomes von SENAI/CNI, der einen neuen Blick auf Energien und Anwendungen warf.

Der zweite Tag der Veranstaltung begann mit mehr praktischen und innovativen Projekten, an denen 3 Fraunhofer-Institute beteiligt waren: 2 in Deutschland und 1 in Chile. Dr. Robert Daschner präsentierte die TCR-Technologie und brachte nachhaltige Initiativen und Biokraftstoffe von Fraunhofer UMSICHT ein. Dr. Anna-Lena Klingler präsentierte im Namen des Fraunhofer-IAO den Bereich Smart Grids. M.Sc. David Jung von Fraunhofer Chile zeigte die Innovationen im Bereich der Agrivoltaiksysteme, die Solarenergie und Landwirtschaft miteinander verbinden. Im gleichen Block stellte Dr. Rodrigo Pastl Initiativen der Fraunhofer-Gesellschaft zum Thema vor.

Im zweiten Teil des Tages sprach Pablo Di Si, CEO und Präsident von Volkswagen Lateinamerika, über Innovationen bei VW. Kurz darauf stellte Herr Fábio Ferreira von Bosch die Projekte im Bereich Power Train des Unternehmens vor. Frau Marina Reis von Siemens-Energy stellte die Vision des Unternehmens für die Nutzung von Wasserstoff vor. Am Ende des Blocks stellte Herr Alessandro Rizzato die Vision von IPT und IPT Open Experience für erneuerbare Energien vor.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete im letzten Block die Präsentation des DWIH mit Herrn Márcio Weichert. Dr. Fábio Coral vom CINE präsentierte das Panorama der Forschung im Bereich der erneuerbaren Energien bei CINE und IPEN. Dr. Roberto Zilles vom IEE der USP präsentierte die Forschung in den Bereichen Biokraftstoffe, Solarenergie und Biomasse am IEE. Zum Abschluss des Workshops stellte Dr. Alex Alisson von SENAI-CIMATEC die Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien vor, insbesondere im Bereich Wasserstoff.

Quelle: DWIH São Paulo Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Energie Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger