StartseiteLänderAmerikaBrasilienCLIENT II – Verbundvorhaben: BioProLat - Reduktives Bioprocessing zur Kobalt- und Nickel-Gewinnung aus Lateriten in Brasilien - Teilvorhaben A: Biolaugung von Lateriten

CLIENT II – Verbundvorhaben: BioProLat - Reduktives Bioprocessing zur Kobalt- und Nickel-Gewinnung aus Lateriten in Brasilien - Teilvorhaben A: Biolaugung von Lateriten

Laufzeit: 01.02.2021 - 31.01.2024 Förderkennzeichen: 033R271A
Koordinator: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Lateriterzvorkommen in Brasilien und anderen hauptsächlich tropischen Ländern enthalten wertvolle Metalle, einschließlich Ni und wesentliche Anteile von CRMs wie Co, Sc und V sowie Cu. Das Projekt BioProLat wird ein integriertes energiesparendes, umweltfreundliches biohydrometallurgisches Verfahren für die Gewinnung dieser Metalle entwickeln. Wirtschaftlichkeit und geringe Umweltbelastung werden durch die Kombination innovativer Bioleaching- und effizienter Metallrückgewinnungstechniken mit dem proaktiven Management von Prozessabwässern und -rückständen erreicht. Die Biolaugung von Limonit wird auf der Grundlage des veröffentlichten Ferredox-Konzepts unter Verwendung chemolithotropher acidophiler Bakterien (Acidithiobacillus) zur Gewinnung von Metallen in oxidierten Lateriterzen entwickelt. Im Labormaßstab wurden die Prozesse bereits getestet, sie müssen jedoch optimiert und hochskaliert werden, was die Hauptaktivität in diesem Projekt darstellt. Durch das "Upscaling" der Technologie erreicht BioProLat bei TRL 6-7 die Pilotphase für den optimierten Prozess. Es wird erwartet, dass die weniger intensiven Prozessbedingungen, die mit dem biokatalysierten reduktiven Auflösungsschritt einhergehen, im Vergleich zur Pyrometallurgie oder konventionellen Hydrometallurgie positive Auswirkungen auf die Umwelt haben (geringere CO2-Emissionen).

Verbund: CLIENT II-3 Brasilien Verbund: BioProLat Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger