StartseiteLänderAmerikaChileChile und Europäische Südsternwarte unterzeichnen Abkommen für wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit am optischen Großteleskop ELT

Chile und Europäische Südsternwarte unterzeichnen Abkommen für wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit am optischen Großteleskop ELT

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Südsternwarte ESO und die chilenische Nationale Agentur für Forschung und Entwicklung ANID haben am 15. Dezember ein Abkommen zur Förderung der wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit beim Bau und Betrieb des Extremely Large Telescope (ELT) der ESO unterzeichnet.

Im Rahmen des Abkommens werden ELT-bezogene Projekte in den Bereichen Ingenieurwesen, Informatik und weiteren von chilenischen akademischen Einrichtungen vorgeschlagenen Bereichen finanziert. Dadurch wird die Ausbildung von hochspezialisierten Ingenieurinnen und Ingenieren sowie Forschenden in Chile für mindestens ein Jahrzehnt ermöglicht. Das Abkommen soll weiterhin den Personalaustausch zwischen chilenischen Einrichtungen und solchen der ESO-Mitgliedstaaten erleichtern.

ESO und ANID fördern die Umsetzung der Vereinbarung mit zusätzlichen Mitteln und werden über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren jährlich bis zu 900.000 EUR bereitstellen. Um Interessengebiete zu definieren, wird ANID jährlich Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen durchführen.

Die ESO wird jährlich bis zu zwei Stellen mit einer Dauer von jeweils zwei Jahren am benachbarten Paranal-Observatorium der ESO für Fachkräfte aus chilenischen Einrichtungen in den Bereichen Wissenschaft, Ingenieurwesen und Technik für ELT-bezogene Projekte finanzieren.

Das auf dem Cerro Armazones in über 3.000 Metern Höhe in der chilenischen Atacama-Wüste gelegene ELT wird mit einem Primärspiegeldurchmesser von 39 Metern bei seiner im Jahr 2027 geplanten Inbetriebnahme das weltweit größte Teleskop im optischen und nahinfraroten Bereich sein.

Zum Nachlesen

Quelle: ESO, Ministerio de Ciencia, Tecnología, Conocimiento e Innovación Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Chile EU Themen: Grundlagenforschung Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger