Bildungspolitische Zielsetzungen und Programme

Das Bildungsministerium (U.S. Department of Education) hat nur eine sehr eingeschränkte bundesstaatliche Zuständigkeit, da die Verantwortung für den Bildungssektor bei den Bundesstaaten und Schulbezirken liegt. Es stehen deshalb nur übergeordneten Zielen im Fokus wie die Sicherstellung gleicher Bildungschancen für alle, die Verbesserung der Qualität der Bildung, die Verbesserung der Bildung durch evaluierende Maßnahmen und Bereitstellung von vergleichendem Datenmaterial. Als wichtige Maßnahmen sind vor allem die Programme der Studienkredite und Stipendien zu nennen.

Laut der ersten übergreifenden Innovationsstrategie für die USA („Strategy for American Innovation", veröffentlicht 2009, aktualisiert 2011 und 2015) ist für ein innovatives Amerika im 21. Jahrhundert ein verbesserter Bildungsstand in Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften die entscheidende Grundvoraussetzung. Der „5-Year Federal Science, Technology, Engineering, and Mathematics (STEM) Education Strategic Plan" (2013-18) formulierte daher konkrete Ziele in Bezug auf mehr Lehrkräfte und einen höheren Anteil Schuljahrgänge, die einen College-Abschluss in STEM-Fächern erlangen.

Die Verbesserung des Bildungsstandes in Mathematik, Naturwissenschaften und Technologien ist weiterhin eine Priorität unter Präsident Trump. Im Dezember 2018 wurde ein neuer Fünf-Jahresplan angenommen („Charting a Course for Success: America’s Strategy for STEM Education“, „CoSTEM 5-year Strategic Plan“), der durch das National Science and Technology Council (NSTC) Committee on STEM Education (CoSTEM) und das White House Office of Science and Technology Policy (OSTP) erarbeitet wurde. Drei Ziele stehen im Vordergrund:

  • Starke Grundlagen für STEM-Kenntnisse bilden;
  • Mehr Diversität, ausgewogener Zugang und Inklusion in den STEM-Fächern;
  • Qualifizierung der STEM-Arbeitskräfte für die Zukunft.

Zum Erreichen der Ziele werden vier strategische Ansätze verfolgt: Strategische Partnerschaften, Engagement von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden bei der Zusammenführung von Disziplinen; der Aufbau von Computergrundkenntnissen sowie ein transparentes und rechenschaftspflichtiges Vorgehen. Der Plan wird von zahlreichen US-amerikanischen Behörden sowie der National Science Foundation unterstützt (Pressemitteilung).

Unter Präsident Trump zeichnen sich einige neue Zielsetzungen im Bildungsbereich ab. Ein Schwerpunkt ist die Ausweitung der freien Schulwahl über die staatlichen Schulen hinaus. Eine Ausweitung der Förderung für staatlich unterstützte Privatschulen (charter schools), und die Förderung von Schulen mit speziellen thematischen Schwerpunkten oder besonderen pädagogischen Konzepten (magnet schools) wird geplant. Ein weiteres Ziel ist es, Verbesserungen für Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen zu etablieren. Im Fokus stehen sollen außerdem eine Ausweitung und Qualitätssteigerung von Programmen der Berufsausbildung und die Verbesserung der Ausbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Weiterhin werden Programme für eine sichere und gesunde Kultur an Schulen angekündigt. Die Zielsetzungen der einzelnen Bundesstaaten sind aufgrund der dezentralen Organisation des Bildungswesens und der z.T. sehr verschiedenen regionalen Gegebenheiten uneinheitlich.

Nach oben

Weitere Informationen
Links/Institutionen
Dokumente

Forschungs- und Innovationspolitische Ziele und Programme

2009 präsentierte der damalige Präsident Obama die erste übergreifende Innovationsstrategie für die USA („A Strategy for American Innovation"). 2011 und 2015 folgten Aktualisierungen (Version von 2015). Zu den strategischen Zielen gehörten

  • starke Investitionen in die Grundlagenforschung, die die globale Führungsrolle der USA zementieren;
  • Investitionen, um materielle Infrastrukturen für das 21. Jahrhundert zu schaffen;
  • Investitionen in eine zukunftsträchtige digitale Infrastruktur;
  • Steuerleichterungen für innovative Unternehmen;
  • eine bessere Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen der außeruniversitären Bundesforschungseinrichtungen.
  • Außerdem sollen einzelne Bürger durch Konzepte wie „Citizen Science", die Vergabe von Preisen und andere Anreizsysteme wie Crowdfunding ermutigt werden, ihre Innovationskraft zu entfalten.

Die prioritären Fachgebiete wie fortschrittliche Produktionstechnologien, Einsatz von Hochtechnologie in der Medizin, BRAIN-Initiative, fortschrittliche Fahrzeuge, intelligente Städte, saubere Energie und energieeffiziente Technologien, Bildungstechnologien, Weltraumforschung sowie Informationstechnologien wurden bereits in dem Abschnitt Fachliche Stärken: Übersicht vorgestellt.

Die Politik der republikanischen Regierung unter den neuen Präsidenten Donald Trump unterscheidet sich stark von der der demokratischen Regierung in der vorherigen Amtsperiode. Eine neue Gesamtstrategie für Wissenschaft, Forschung und Innovation wurde bislang jedoch nicht vorgestellt. Inhaltlich sind eine Priorisierung konventioneller Energieträger sowie eine Verminderung der Aktivitäten zur Eindämmung des Klimawandels erkennbar. Neben der Sicherheitsforschung bleibt Gesundheitsforschung ein wichtiger Schwerpunkt.

Nach oben

Weitere Informationen
Dokumente

Ergebnisse von Evaluierungen

Bevor der damalige Präsident Obama im Jahr 2015 die aktualisierte Version der Innovationsstrategie für die USA („Strategy for American Innovation") veröffentlichte, hatte der Think Tank Information Technology and Innovation Foundation (ITIF) 2014 den Evaluationsbericht „Understanding the U.S. National Innovation System“ vorgelegt.

Der Bericht formulierte einige Empfehlungen an die Politik: 

  • Reform der Körperschaftssteuer, um Investitionen in Forschung und Entwicklung zu fördern, Erhöhung der Absetzbarkeit von Aufwendungen für Forschung und Entwicklung;
  • Reform der Einwanderungsregelungen, um hochqualifizierte Mitarbeitende und Unternehmer anzuziehen;
  • Investitionen und eine Reform der Ausbildung in Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften (STEM) in den USA;
  • Förderung für das Zukunftsthema Produktionstechnologien;
  • Förderung von Programmen zur Einwerbung ausländischer direkter Investitionen.

Die National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine veröffentlichen regelmäßig Ergebnisse von Evaluationsprozessen. Ein Beispiel ist der Bericht, der die Rolle und die Erfahrungen der neu gegründeten Institute des Netzwerkes Manufacturing USA (ehemals National Network for Manufacturing Innovation) beleuchtet. Auch die „National Nanotechnology Initiative“ wurde von den National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine evaluiert.

Nach oben

Eine Initiative vom

Projektträger