StartseiteLänderAsienMalaysiaBioökonomie International 2017: PHABio-up – Polyhydroxyalkanoate Biopolymere aus tierischen Abfallfetten: Scale-up zur Realisierung einer industriellen Produktion

Bioökonomie International 2017: PHABio-up – Polyhydroxyalkanoate Biopolymere aus tierischen Abfallfetten: Scale-up zur Realisierung einer industriellen Produktion

Laufzeit: 01.07.2019 - 30.06.2022 Förderkennzeichen: 031B0798A
Koordinator: Technische Universität Berlin - Fakultät III - Prozesswissenschaften - Institut für Biotechnologie - Fachgebiet Bioverfahrenstechnik

PHABio-up zielt darauf ab, die industrielle Produktion von biologisch abbaubaren Polyhydroxyalkanoaten (PHA)-Biopolymeren aus biogenen Rohstoffen auf Basis von PHABIO APP zu beschleunigen, wobei eine Prozesskette für die PHA-Produktion aus tierischen Abfallfetten im Labormaßstab entwickelt wurde. PHABio-up ist in zwei Hauptblöcke unterteilt. Zuerst wird die Entwicklung des Scale-up der PHA-Produktion auf bis zu 1 m3, einschließlich der Flexibilität der verwendeten Rohstoffe und der PHA-Aufarbeitung, angestrebt. Weiter werden die PHA-Verarbeitungsdaten von PHABIO APP unter Einbeziehung eines industriellen Partners in industrielle Anwendungen übertragen. Primäranwendungen werden identifiziert, verifiziert und die Prozesskette für die Polymerproduktion für die Demonstration im Technikumsmaßstab etabliert.

Verbund: Bioökonomie International 2017: PHABio-up Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Kolumbien Malaysia Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger