StartseiteLänderAsienTaiwanBerücksichtigung erneuerbarer Energiequellen in Algorithmen für strategischen Netzwerkdesignprobleme in der Halbleiterindustrie

Berücksichtigung erneuerbarer Energiequellen in Algorithmen für strategischen Netzwerkdesignprobleme in der Halbleiterindustrie

Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2022 Förderkennzeichen: 01DO19002
Koordinator: FernUniversität in Hagen - Fakultät für Mathematik und Informatik - Unternehmensweite Softwaresysteme

Das RESEDA-Projekt verfolgt das Ziel, neuartige Algorithmen für die strategische Netzwerkplanung in Halbleiterlieferketten unter besonderer Berücksichtigung erneuerbarer Energiequellen vorzuschlagen. Die betrachteten erneuerbaren Energiequellen sind Windräder und Solarpanels. Gemischt-ganzzahlige Optimierungsformulierungen werden vorgeschlagen, die mit Metaheuristiken kombiniert werden, um qualitativ hochwertige Lösungen in vertretbarer Rechenzeit zu ermitteln. Simulationsbasierte Optimierung wird verwendet, um die Unsicherheit des Produktionsprozesses sowie die Wind- und Sonnenschwankungen zu berücksichtigen. Das Modell ist in der Lage zu entscheiden, wie viele Windräder und Solarpanels an welchen Stellen in der Lieferkette zu platzieren sind, um eine minimale vorgegebene Abdeckung des Energiebedarfs mit erneuerbaren Energien sicherzustellen. Big-Data-Ansätze sollen dazu verwendet werden, Energieverbrauchsparameter und typische Nachfragemuster für die zu entwickelnden Modelle aus Daten von Halbleiterfabriken zu ermitteln. Die Algorithmen zur strategischen Planung und die Big-Data-Ansätze können in ein intelligentes Energiesystem eingebunden werden.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Taiwan Themen: Förderung Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger