StartseiteLänderAsienTaiwanVerbundprojekt: Elektroniksysteme für Künstliche Intelligenz in der digitalen Industrie - AI4DI -; Teilvorhaben: KI unterstützte Fertigung und Logistik im Automobilbau

Verbundprojekt: Elektroniksysteme für Künstliche Intelligenz in der digitalen Industrie - AI4DI -; Teilvorhaben: KI unterstützte Fertigung und Logistik im Automobilbau

Laufzeit: 01.06.2019 - 30.11.2022 Förderkennzeichen: 16ESE0339
Koordinator: AUDI Aktiengesellschaft

Im Rahmen des Teilvorhabens in Zusammenarbeit mit Partnern aus verschiedenen Industriezweigen wird Audi im Themengebiet KI-unterstützte Automobilproduktion und Logistik tätig sein. Neue Fertigungskonzepte wie die Insel- und Punktfertigung stehen im Fokus. Es ist daher geplant, KI-Techniken einzusetzen, um die komplexen Prozesse effizienter, ergonomischer, flexibler und somit ökonomischer zu bewältigen. Audi ist dabei der führende Konsortialpartner in der Supply Chain 1 Automotive (in Zusammenarbeit mit AVL) und wird KI-basierte Methoden innerhalb des digitalen Zwillings erproben, um daraus allgemeine und fachspezifische Erkenntnisse für das Konsortium zu gewinnen. Über den gesamten Verlauf des Vorhabens hinweg beteiligt sich Audi neben der Entwicklung und Erprobung von Piloten auch bei der Definition der Anforderungen an KI-Technologien und der Erstellung einer Roadmap für Anwendungen in der Automobilindustrie.

Verbund: Elektroniksysteme für Künstliche Intelligenz in der digitalen Industrie Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Österreich Belgien Tschechische Republik Finnland Frankreich Griechenland Italien Litauen Lettland Norwegen Taiwan Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger