StartseiteLänderEuropaEuropa: Länder WestbalkanEntwicklung des internationalen und interdisziplinären Masterstudiengang: Master of Science in Structural Engineering and Risk Management of Industrial Facilities

Entwicklung des internationalen und interdisziplinären Masterstudiengang: Master of Science in Structural Engineering and Risk Management of Industrial Facilities

Laufzeit: 01.01.2016 - 31.12.2018 Förderkennzeichen: 01DS16003
Koordinator: Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen - Fakultät 3 - Bauingenieurwesen - Lehrstuhl für Baustatik und Baudynamik

Im Rahmen des beantragten Projects wird in enger bilateraler Zusammenarbeit zwischen der RWTH Aachen und der Universität Ss. Cyril and Methodius in Skopje das neue internationale und interdisziplinäre Masterprogramm entwickelt. Das Masterprogramm bietet Ingenieuren mit Berufserfahrung die Möglichkeit, zusätzliche Kompetenzen für die komplexen Aufgaben im industriellen Anlagenbau zu erwerben. Hierbei greift das Masterstudium einen neuen methodischen Ansatz auf, da neben der fundierten Vermittlung der bautechnischen Grundlagen auch die im Anlagenbau wichtigen Schnittstellen zum Maschinenbau und zur Prozesstechnik besondere Berücksichtigung finden. Darüber hinaus werden die Grundlagen des Risikomanagements von Industrieanlagen behandelt, um die Ergebnisse technischer Untersuchungen in Bezug auf das Management des Anlagenbetriebs beurteilen zu können. Die einzelnen Fachrichtungen wachsen so enger zusammen. Besondere Bedeutung hat das Masterprogramm für Mazedonien, da auf Grund der wachsenden Industrialisierung Ingenieure mit den beschriebenen Schlüsselqualifikationen dringend benötigt werden. Es stehen aber aktuell keine geeigneten Masterprogramme zur Weiterqualifikation zur Verfügung. Den besonderen Ansprüchen von Industriebauwerken entsprechend werden zu Projektbeginn die zu unterrichtenden Kurse festgelegt. Daraus wird ein Curriculum erstellt und unter Berücksichtigung wichtiger Details beschrieben. Anschließend liegt der Schwerpunkt auf der Akkreditierung des Programms. Der genaue Zeitplan für den Studiengang wird festgelegt, welcher Stundenpläne, Exkursionen und das Durchführen der Masterarbeiten beinhaltet. Währenddessen werden Lehr- und Lernmaterialien vorbereitet. Außerdem werden Werbemaßnahmen eingeleitet um internationale Studenten, explizit aus Mazedonien, für das Programm zu interessieren. Ein detaillierter Finanzplan wird erarbeitet werden um den Studiengang langfristig fortsetzen zu können.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Republik Nordmazedonien Themen: Förderung Innovation

Eine Initiative vom

Projektträger