StartseiteLänderEuropaNiederlandeICT-AGRI-FOOD: HALY_ID – HALYomorpha halys IDentifikation: Innovative IKT-Werkzeuge zur gezielten Beobachtung und nachhaltigem Management der marmorierten Baumwanze und anderer Schädlinge

ICT-AGRI-FOOD: HALY_ID – HALYomorpha halys IDentifikation: Innovative IKT-Werkzeuge zur gezielten Beobachtung und nachhaltigem Management der marmorierten Baumwanze und anderer Schädlinge

Laufzeit: 01.02.2021 - 31.01.2024 Förderkennzeichen: 031B1093
Koordinator: Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig - Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund

Halyomorpha halys, die marmorierte Baumwanze, ist ein aus Asien nach Europa eingewanderter Schädling, der in verschiedenen Agrarproduktionsbereichen bereits hohe Verluste verursacht hat und sich weiter ausbreitet. Daher ist es wichtig geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen zu können, welche unter anderem die Erkennung des Schädlings im Feld sowie die Prüfung der Agrarprodukte zwecks Qualitätssicherung umfassen müssen, so dass die Schäden vermindert werden können und den Endkunden Ware von hoher Qualität geboten werden kann. Dabei sollte der Bearbeitungsaufwand auf allen Stufen möglichst gering und zielgerichtet sein (im Obstanbau selbst und in späteren Phasen). Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Systems zur autonomen Überwachung im Feld, d.h. in verschiedenen Anbaubereichen wie im Obstanbau, sowie zum autonomen Monitoring von Früchten, so dass interne Schädigungen an Früchten, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind, detektiert werden können. Das zu erarbeitende System basiert auf der Sammlung von Daten im Feld und deren Verarbeitung vor Ort als auch in nachgelagerten IT-Komponenten. Hierzu werden verschiedene neue Technologien eingesetzt (unter anderem Drohnen & Roboter sowie Vision Sensoren & Spektroskopie zur Datenakquisition, Low-Power Networking & Edge Computing zur effizienten Datenübertragung & Datenverarbeitung, Machine Learning für Planungs- und Entscheidungsprozesse). Diese Ergebnisse werden auch für Maßnahmen gegenüber weiteren Schädlingen hilfreich sein, d.h. sie ermöglichen die Bereitstellung ähnlicher Überwachungssysteme bspw. gegen die Karottenfliege (Chamaepsila rosae). Zudem werden Verfahren für ein Logbuch erarbeitet, so dass Verarbeitungsschritte vertrauenswürdig und transparent nachvollzogen werden können. Dieses Logbuch wird ebenfalls für die Nutzung in anderen Bereichen hilfreich sein. Darüber hinaus wird das Projekt den Kenntnisstand über Halyomorpha halys erweitern und die Entwicklung eines epidemiologischen Modells ermöglichen.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Griechenland Irland Italien Niederlande Rumänien Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger