StartseiteLänderEuropaUkraineTechnologien für Smarte, Energieeffiziente und Resiliente Städte und Stadtgesellschaften – Vorbereitung der Deutsch-Ukrainischen Verbundforschung in EU Förderprogrammen für Forschung und Entwicklung – TeSERS

Technologien für Smarte, Energieeffiziente und Resiliente Städte und Stadtgesellschaften – Vorbereitung der Deutsch-Ukrainischen Verbundforschung in EU Förderprogrammen für Forschung und Entwicklung – TeSERS

Laufzeit: 01.07.2021 - 30.06.2023 Förderkennzeichen: 01DK20026
Koordinator: Technische Universität Dresden - Fakultät Architektur - Wissensarchitektur - Laboratory of Knowledge Architecture

Projektziel von TeSERS ist es, mind. 2 Horizon Europe Projektanträge – unter Leitung der DeutschUkrainischen Projektpartnerschaft in Zusammenarbeit mit weiteren internat. Wissenschafts und Industrie-Partnern – zu initiieren und erfolgreich einzureichen. Die Anträge sollen folgende Themenfelder adressieren: Pillar II. GLOBAL CHALLENGES & EUROPEAN INDUSTRIAL COMPETITIVENESS: Cluster 3: Civil Security for Society Cluster 4: Digital, Industry & Space Cluster 5: Climate, Energy & Mobility Sowie Verbundprojekte im Programm WIDENING PARTICIPATION AND STRENGTHENING THE EUROPEAN RESEARCH AREA: Call: Widening participation & spreading excellence Das übergeordnete langfristige Ziel liegt in der Erweiterung und Intensivierung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit Deutsch Ukrainischer Hochschulpartnerschaften besonders mit Blick auf die gesellschaftlich, politisch wie auch ökonomisch relevanten Themen zur technischen und sozialen Resilienz urbaner wie ländlicher Räume – Stadt und Stadtgesellschaften. Projektleitung obliegt in TeSERS Herrn Prof. Noennig (TU Dresden, Wissensarchitektur Dtl.) und Frau Prof. Kussul (NAS-SSA, Ukraine). In TeSERS werden kompetente multinationale Konsortien mit Deutsch Ukrainischen Partnerschaften aufgebaut und systematisch Projektanträge generiert. Die Wissensarchitektur hat dazu einen systematischen Prozess zur kollaborativen Antragserstellung – die Project Proposal Pipeline (PPP) – entwickelt. So werden die Leadpartner und Ihre weitreichenden Netzwerpartner Anträge zum zentralen Forschungsthema "Resiliente Städte und Stadtgesellschaften" verfassen. Dabei werden die folgende EU Missions Areas mit Anträgen adressiert werden: Adaptation to climate change, including societal transformation Climate-neutral & smart cities Wir werden Projektvorschläge entwickeln und geeignete Calls und Topics unter folgenden Bedingungen beantragen: the first Horizon Europe Work Programmes (2021–22) und the second Horizon Europe Work Programmes (2023-24)

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Ukraine Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger