StartseiteThemenCOVID-19-PandemieSciDevNet: Sechs afrikanische Länder erhalten Zugang zu mRNA-Technologien im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie

SciDevNet: Sechs afrikanische Länder erhalten Zugang zu mRNA-Technologien im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie

Für Sie entdeckt

Wie SciDevNet berichtet, kündigte die Weltgesundheitsorganisation WHO an, den Aufbau von Kapazitäten zur Herstellung von COVID-19-Impfstoffen in Ägypten, Kenia, Nigeria, Senegal, Südafrika und Tunesien zu unterstützen. Diese Länder erhalten Zugang zu mRNA-Technologie, Hilfe bei der Errichtung von Produktionsanlagen und Lieferketten sowie der Ausbildung von Fachkräften. Die Maßnahme ist Teil einer globalen Initiative zur Unterstützung der Impfbemühungen von Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: SciDev.Net Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ägypten Kenia Nigeria Senegal Südafrika Tunesien Themen: Infrastruktur Lebenswissenschaften Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger