StartseiteThemenDigitaler WandelUNESCO: Online-Konsultation zu ethischen Fragen der Künstlichen Intelligenz

UNESCO: Online-Konsultation zu ethischen Fragen der Künstlichen Intelligenz

Stichtag: 31.07.2020 Sonstige Ausschreibungen

Bis zum 31. Juli 2020 können Interessierte aus aller Welt an einer Konsultation zur Entwicklung der UNESCO-Empfehlung zu ethischen Fragen der Künstlichen Intelligenz (KI) teilnehmen.

Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) lädt Interessierte aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Medien ein, sich an der Konsultation zum Entwurf der Recommendation on the Ethics of Artificial Intelligence zu beteiligen. Der Fragebogen kann online ausgefüllt werden.

Eine multidisziplinäre Gruppe, bestehend aus 24 internationalen Expertinnen und Experten, hat auf Basis einer Vorstudie zur Ethik der Künstlichen Intelligenz der UNESCO World Commission on the Ethics of Scientific Knowledge and Technology (COMEST) einen ersten Empfehlungsentwurf erarbeitet. Der Entwurf soll nun um die Perspektive der Gesellschaft erweitert werden . Als Ergebnis soll ein globales Instrument entstehen, das sich mit den Entwicklungen und Anwendungen von Künstlicher Intelligenz befasst und neben gemeinsamen Werten und Prinzipien auch konkrete politische Maßnahmen zur Ethik von KI enthält.

Die zuständige Expertengruppe wird die Recommendation anhand der eingegangenen Einschätzungen überarbeiten und den Mitgliedstaaten während der 41. Sitzung der UNESCO-Generalkonferenz im November 2021 zur Annahme vorgelegen.

Quelle: UNESCO Redaktion: von Anna März, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: UNESCO Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger