StartseiteThemenDigitaler WandelEU und Südkorea vereinbaren Digitale Partnerschaft

EU und Südkorea vereinbaren Digitale Partnerschaft

Berichterstattung weltweit

Am 28. November 2022 wurde eine neue digitale Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und der Republik Korea ins Leben gerufen.

Die zukunftsorientierte Partnerschaft soll die Zusammenarbeit im digitalen Bereich stärken. Dieser ist sowohl für den nachhaltigen Fortschritt der europäischen und koreanischen Wirtschaft als auch für die gemeinsamen Handels- und Investitionsbeziehungen von entscheidender Bedeutung. Die Vereinbarung baut unter anderem auf dem Abkommen über die wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Südkorea aus dem Jahr 2006 auf. 

Vorgesehen sind gemeinsame Aktivitäten einschließlich Forschungskooperationen in den Bereichen Halbleiter, Mobilfunknetze der nächsten Generation, Quanten- und Hochleistungscomputer, Cybersicherheit, Künstliche Intelligenz sowie Zusammearbeit bei digitalen Plattformen, Datenaustausch und Aufbau von Kompetenzen.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Republik Korea (Südkorea) EU Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger