StartseiteThemenDigitaler WandelVirtuelle Konferenz „Democratize AI“ präsentiert Fortschritte in KI und Robotik

Virtuelle Konferenz „Democratize AI“ präsentiert Fortschritte in KI und Robotik

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die vom Sonderforschungszentrum EASE unterstützte Online-Konferenz "Democratize AI" öffnete am 30. September ihrer virtuellen Türen und wird bis zum 14. Oktober in mehreren Sitzungen die Potenziale und Herausforderungen der „Open Science“ in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Robotik behandeln.

Mit insgesamt 16 Vorträgen, Tutorials, Interviews und Demonstrationen internationaler Forschender hat die virtuelle Konferenz „Democratize AI“ begonnen. Darüber hinaus bieten alle Rednerinnen und Redner zwischen dem 5. und 9. Oktober 2020 eine Frage- und Antwortrunde an. Eine Podiumsdiskussion und viele Networking-Möglichkeiten sind ebenfalls Teil des Programms. Aufgezeichnete Präsentationen sind während der gesamten Dauer der Konferenz bis 14. zum Oktober 2020 abrufbar.

„Democratize AI“ konzentriert sich auf Fortschritte, Herausforderungen und Potenziale von „Open Science“ in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Robotik. Der Sonderforschungsbereich EASE an der Universität Bremen unterstützt die Konferenz, die Teil des TransAIR-Projekts am Institut für Künstliche Intelligenz ist. EASE (Everyday Activity Science and Engineering) bietet Präsentationen an, die unter anderem den Nutzen offener Innovationsplattformen in der Robotik thematisieren. Zudem geht es um Strategien zur Entwicklung von Robotern, die Manipulationsaufgaben mit der Kompetenz von Menschen ausführen können. Weitere Vorträge befassen sich mit Forschung in Bereichen wie Aufgabenplanung, Robotermotorsteuerung, Wissensrepräsentation, logisches Denken, maschinelles Lernen und Bilderkennung.

Das Projekt TransAIR zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen dem regionalen Netzwerk von Forschenden aus Bremen und den USA auszubauen. Das Projekt soll einen transatlantischen Dialog über Künstliche Intelligenz und Robotik entwickeln, um den Ideenaustausch über KI-Forschung und Kommerzialisierung in Deutschland und den USA zu erleichtern. In Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern veranstaltet TransAIR zwei Konferenzen, auf denen Wissenschaftler auf diesem Gebiet zusammenkommen. Das Projekt wird vom BMBF im Rahmen der Kampagne „The Future of Work” – die Zukunft der Arbeit – unterstützt.

Quelle: Sonderforschungsbereich EASE via IDW Nachrichten Redaktion: von Sarafina Yamoah, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: USA Global Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger