StartseiteThemenMeeres-, Küsten- und PolargebieteArgentinien errichtet Forschungszentrum für Meeres- und Küstenökosysteme

Argentinien errichtet Forschungszentrum für Meeres- und Küstenökosysteme

Berichterstattung weltweit

Das argentinische Forschungsministerium sowie der Nationale Rat für wissenschaftliche und technische Forschung haben mit Vertretern der Provinz Buenos Aires ein Übereinkommen zur Gründung eines Zentrums für Küsten- und Meeresforschung geschlossen und unterstützen dieses mit über 8 Millionen Euro.

Der argentinische Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation, Daniel Filmus, und die Präsidentin des Nationalen Rates für wissenschaftliche und technische Forschung (CONICET), Ana Franchi, haben ein Übereinkommen zur Gründung eines Zentrums für Meeres- und Küstenforschung in Mar del Plata, südlich von Buenos Aires gelegen, unterzeichnet. Das Centro Interinstitucional de Investigaciones Marinas (CIIMAR) wird vom Wissenschaftsministerium über die Entwicklungsbank Lateinamerikas (CAF) mit rund 1 Milliarde Argentinischer Pesos (ca. 8,3 Mio. EUR) gefördert und soll auf einem Grundstück der Universidad Nacional de Mar del Plata auf 5.600 Quadratmetern betrieben werden.

Mit der Errichtung des CIIMAR wird das Ziel verfolgt, Fortschritte in der wissenschaftlichen Meeresforschung zu erzielen und zu vertiefen, neue Forschungskapazitäten zu schaffen, Forschende auszubilden und den Wissenstransfer zu stärken. Außerdem sollen die Infrastruktur zur Erforschung des argentinischen Meeres und der argentinischen Küsten verbessert sowie Kapazitäten und Aktivitäten mit der ozeanographischen Forschungsinitiative Pampa Azul besser koordiniert werden.

Das Zentrum wird sich vorrangig mit den Auswirkungen anthropogener Einflüsse und Umweltveränderungen auf die Küstenökosysteme von Buenos Aires befassen, z. B. mit der handwerklichen Küstenfischerei und ihren möglichen Entwicklungen. Außerdem sollen Untersuchungsmethoden zur Untersuchung der Ökophysiologie entwickelt, das Netz für langfristige Umweltbeobachtungen ausgebaut und die Entwicklung der marinen Biotechnologie gefördert werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Argentina.gob.ar Redaktion: von Laura Nientiet, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Argentinien Themen: Förderung Geowissenschaften Infrastruktur Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger