StartseiteThemenMeeres-, Küsten- und PolargebieteBundesministerin für Bildung und Forschung Bettina Stark-Watzinger bei G7-Treffen in Japan

Bundesministerin für Bildung und Forschung Bettina Stark-Watzinger bei G7-Treffen in Japan

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Japan hat dieses Jahr den G7-Vorsitz übernommen. Vom 12. bis 15. Mai 2023 treffen sich daher die G7-Wissenschafts- und Bildungsministerinnen und -minister in dem ostasiatischen Land.

Die lange Tradition der G7-Wissenschaftsministertreffen wird auch unter japanischem Vorsitz fortgeführt. Das G7-Wissenschaftsministertreffen findet vom 12.-14. Mai in Sendai City statt. Die diesjährigen Schwerpunkte greifen Themen und Ergebnisse des deutschen Vorsitzes 2022 auf:

  • Respekt von Freiheit und Inklusion in der wissenschaftlichen Forschung und Förderung von Open Science
  • Unterstützung gesicherter wissenschaftlicher Forschung durch Forschungssicherheits- und Integritätsmaßnahmen
  • Internationale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie zur Lösung globaler Herausforderungen:
       - Besseres Verständnis der Funktionen von Ozeanen zur Bekämpfung des Klimawandels
       - Förderung der weltweiten Nutzung von Forschungsinfrastrukturen und deren Output
       - Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen Nutzung des Weltraums

Darüber hinaus lädt Japan zum G7-Bildungsministertreffen ein. Das Treffen wird vom 12.-15. Mai in Toyama und Kanazawa ausgerichtet. Japan knüpft damit an Ergebnisse des eigenen Vorsitzes 2016 an. Übergreifendes Thema des Treffens ist „Bildung nach der COVID-19 Pandemie“.

Folgende Schwerpunkte sollen während des Ministertreffens besprochen werden:

  • Rolle der Schulen in der Zeit nach der Pandemie
  • Ein Bildungsverständnis, das jedes Kind respektiert
  • Unterstützung für Lernende, sich an soziale Veränderungen und globale Herausforderungen anzupassen
  • Neue Werte schaffen: die Rolle von internationalem Austausch

Überdies wird die Bundesministerin für Bildung und Forschung in Japan die Gelegenheit nutzen, auf den erfolgreichen Gesprächen zur wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit aus Anfang Februar 2023 aufzubauen, und sich bilateral mit japanischen Ministerinnen und Ministern, Vertreterinnen und Vertretern weiterer G7-Staaten und Vertreterinnen und Vertretern anderer Organisationen wie der Universität der Vereinten Nationen austauschen.

Quelle: BMBF Redaktion: von Pauline Marquardt, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Japan G7 / G20 Themen: Bildung und Hochschulen Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Flaggen der G7-Länder

Eine Initiative vom

Projektträger